Gewaltprävention in Familien – das IFGK und der WEISSE RING

Gewalt gegen die Schwächsten in der Gesellschaft, die Kinder, ist leider allgegenwärtig und keine Ausnahmesituation. Das Institut für Gewaltprävention und Konfliktmanagement (IFGK) bietet ein breites Angebot an Bildungs- und Ausbildungsaktivitäten zur Früherkennung und Prävention von Gewalt gegen Kinder. Das Institut startete im Herbst 2014 den ersten Lehrgang für Gewaltprävention und Konfliktmanagement in Familien. In diesem Jahr wurde dem aktuellen und gesellschaftlich brisanten Thema Radikalisierungsprävention mehr Platz eingeräumt. Am 30.11.2015 fand die feierliche Diplomüberreichung an die AbsolventInnen des Lehrganges zum Thema „Konfliktmanagement, Gewalt- und Radikalisierungsprävention“ statt. Dabei hielt der Präsident des WEISSEN RINGES, Udo Jesionek, den Festvortrag. Anhand von praktischen Beispielen erläuterte er die Wichtigkeit von Vernetzung zwischen den Stake-Holdern in der gewaltpräventiven Kinder- und Jugendarbeit.

_____________________

GFK-Gründer und Vorstand Ernst Reichmayr, Udo Jesionek, Präsident WEISSER Ring, Natascha Florence Bousa, Wissenschaftliche Lehrgangsbegleitung und IFGK-Direktor Alexander Janda.