Publikationen -L-

  • L., Jennifer, Gestohlene Jahre; Eine wahre Begebenheit über Missbrauch und Vergewaltigung (2001) (Psychotraumatologie; häusliche Gewalt)
  • Laubichler, Werner, Die Problematik der Beurteilung „Seelische Schmerzen“ aus der Sicht des psychiatrischen Sachverständigen, RZ 2008, 244 – 247 (Schadenersatz; Schockschaden; Trauerschaden; Psychotraumatologie)
  • Lauer, Franz, Stellungnahme zum Gutachten Karner/Koziol aus der Sicht der Versicherungswirtschaft, Verhandlungen des 15. Österreichischen Juristentages 2003, II/2, 61 – 81 (Schadenersatz; Schmerzengeld; Trauerschaden; Schockschaden; Wiedergutmachung)
  • Lambauer, Heimo, Verfolgungserzwingung als Kontrolle des Staatsanwaltes und als Opferrecht, in Grafl, Christian (Hrsg.) / Medigovic, Ursula, Festschrift für Manfred Burgstaller zum 65. Geburtstag, NWV – Neuer Wissenschaftlicher Verlag, Wien – Graz 2004, 281 – 292 (StPO)
  • Lanske, Paula / Pritz, Alfred (Hrsg), Das psychotherapeutische Gutachten. Grundlagen, Aufbau, Haftungsfragen, Verlag LexisNexis, 2002 (VOG)
  • Lauer, Franz, Statement der Referenten zu These 4 (Ansprüche Angehöriger), Verhandlungen des 15. Österreichischen Juristentages 2003, II/2, 141 – 143 (Schadenersatz; Schmerzengeld; Trauerschaden; Schockschaden)
  • Lässig, Rudolf, Das Rechtsschutzsystem der StPO und dessen Effektuierung durch den OGH, ÖJZ 2006/25, 406 – 411 (StPO; Opferrechte)
  • Lechner, Isabella, „Gefährder haben derzeit oft ein zu leichtes Spiel“, diestandard.at, 24.11.2008 (Opferbegriff; Opferhilfe; häusliche Gewalt; Gewaltschutzgesetz; Opferschutz in Europa; Kinderschutz; Anzeigepflicht)
  • Lehmkuhl, Ulrike / Fegert, Jörg, Kinderpsychiatrische Begutachtung und die Debatte um den Mißbrauch mit dem Mißbrauch in Scherl / Wohlatz, Sexuelle Gewalt an Kindern, Dokumentation der Tagung für RichterInnen, StaatsanwältInnen und PolizeibeamtInnen am 27. und 28.06.1997 in Wien, 61 – 85 (Opferschutz; Kinderschutz)
  • Lehner-Hartmann, Wider das Schweigen und Vergessen – Gewalt in der Familie, Innsbruck/Wien 2002 (häusliche Gewalt)
  • Lehofer, Hans Peter, ÖJZ aktuell. Medienrecht und Opferschutz, ÖJZ 2008/57, Heft 14/15, III (Opferschutz; Persönlichkeitsschutz; Medien; Schadenersatz; Prozessbegleitung)
  • Leirer/Pilgram/Stangl/Steinert (Hrsg), Jahrbuch für Rechts- und Kriminalsoziologie 2002, Innere Sicherheiten, Baden-Baden 2003 (ausländische Literatur)
  • Leixnering, Werner, Vermeidung von Folgeschäden betroffener Kinder – Aspekte der Sekundärprävention in der Verfahrensabwicklung in Scherl/ Wohlatz , Sexuelle Gewalt an Kindern, Dokumentation der Tagung für RichterInnen, StaatsanwältInnen und PolizeibeamtInnen am 27. und 28.06.1997 in Wien, 115 – 115 (Kinderschutz; Zeugenschutz)
  • Lercher, Lisa, Psychologische und juristische Prozessbegleitung bei sexuellem Missbrauch an Mädchen, Buben und Jugendlichen, Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen (2000) (Psychotraumatologie; Opferschutz; Kinderschutz; Opferrechte; Prozessbegleitung; Viktimologie; Viktimisierung; kontradiktorische Einvernahme)
  • Linsinger, Eva, Der lange Weg zum Paragrafen, Der Standard 1.10.2005, Seite ALB 3, Album (Opferschutz; StGB; Stalking)
  • Lewisch, Peter, Erfolgszurechnung bei nachträglichem Opferfehlverhalten, ZVR 1995, 98 (Opferfehlverhalten)
  • Loderbauer, Brigitte, Reaktionsmöglichkeiten der Justiz auf Gewalt im familiären Umfeld, in Flossmann (Hrsg), Probleme der Strafverfolgung von Gewalt in Familien, 105 – 117 (StPO; Diversion)
  • Loderbauer, Brigitte, Staatsanwalt und Diversion, in Pilgermair (Hrsg), Staatsanwaltschaft im 21. Jahrhundert, 177 (Diversion)
  • Loderbauer, Brigitte, Vorschläge für die Diversion im Gerichtshofverfahren sowie Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Diversion im Verfahren vor dem Gerichtshof“, Schriftenreihe des BMJ Band 99 (1999), 73 – 106 (Diversion; außergerichtlicher Tatausgleich; Wiedergutmachung)
  • Loebenstein, Herbert, Der Beitrag des österreichischen Parlaments … zur Entwicklung des Strafrechts …, ÖJZ 1989, Heft 13a, 17 (Verbrechensopfer; Justizopfer)
  • Logar, Rosa, Bridging gaps – from good intentions to good cooperation, manual for effective multi-agency cooperation in tackling domestic violence, Verlag WAVE Coordination Office – Austrian Women’s Shelter Network, Vienna 2006
  • Logar, Rosa, Der Herr im Haus darf nicht mehr tun, was ihm beliebt. Das neue Gesetz zum Schutz vor Gewalt in Österreich, in Heiliger, Anita (Hrsg.), Aktiv gegen Männergewalt, Kampagnen und Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen international, Verlag Frauenoffensive, München 1998, 90 (häusliche Gewalt; StGB; Kinderschutz)
  • Logar, Rosa, Feministinnen und Staat gegen Männergewalt, in Schwarzer, Alice (Hrsg.) / Badinter, Elisabeth, Man wird nicht als Frau geboren, 50 Jahre nach dem „Anderen Geschlecht“ ziehen Schriftstellerinnen und Politikerinnen gemeinsam Bilanz: wo stehen die Frauen heute? Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2000, 190 – 203
  • Logar, Rosa, Frauenhäuser – „Schutzhaft“ für Frauen vor Männergewalt? In, Steirisches Institut für Politik und Zeitgeschichte, Politicum, Schriften des Steirischen Instituts für Politik und Zeitgeschichte, 1980 – 1981; 3.1982, Verlag Institut für Politik und Zeitgeschichte, Graz, 17 – 19 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Gegen Gewalt an Frauen – auf dem Weg zu internationalen Standards, in Dearing, Albin (Hrsg.), Konferenzdokumentation „Polizeiarbeit gegen Gewalt an Frauen“, Juristische Schriftenreihe 137, Verlag Österreich, Wien 1999, 129 – 145 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Gemeinsam gegen Männergewalt, Täterarbeit, Gewaltprävention und institutionelle Vernetzung, in Logar, Rosa (Hrsg.), Gewalttätige Männer ändern sich, Rahmenbedingungen und Handbuch für ein soziales Trainingsprogramm, Wien – Bern, 2002, 17 – 35 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Gewalt an Frauen in Familien , in Gruber, Christine (Hrsg.), Gender-Aspekte in der sozialen Arbeit, Czernin Verlag, Wien 2001, 175 – 200 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa (Hrsg.), Gewalttätige Männer ändern sich, Rahmenbedingungen und Handbuch für ein soziales Trainingsprogramm, Wien – Bern, 2002, 191 S (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Global denken – lokal handeln. Die Frauenbewegung gegen Gewalt in Österreich, 30 Jahre Frauenhausbewegung in Europa, in Almer, Daniela (Red.) / Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, 30 Jahre Frauenhausbewegung in Europa, 84
  • Logar, Rosa, Halt der Männergewalt – Das Gewaltschutzgesetz und die Interventionsstellen in Österreich, in Almer, Daniela [Red.], Eine von fünf, Gewalt gegen Frauen im sozialen Nahraum; interdisziplinäre Ringvorlesung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien; Wintersemester 2002 / 2003, Verlag Verein Autonome Österr. Frauenhäuser, Wien 2003, 65 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Misshandelte Kinder misshandelter Frauen – vergessen im Vorzimmer des Hilfesystems? Acht Jahre Erfahrung mit der „Kinderverträglichkeit“ des österreichischen Gewaltschutzsystems, in Kavemann, Barbara (Hrsg.), Handbuch Kinder und häusliche Gewalt, Verlag für Soziales, Wiesbaden 2006, 177 S (häusliche Gewalt; Kinderschutz)
  • Logar, Rosa / Höllriegl, Angelika / Almer, Daniela [Bearb.] / Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, Partnerschaft gegen Männergewalt, eine Broschüre der Informationsstelle gegen Gewalt3, Verlag Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, Wien 2001, 77 (häusliche Gewalt)
  • Logar, Rosa, Täter müssen gehen, Opfer können bleiben – neue Wege der Gewaltprävention in Wien, in Häupl, Michael (Hrsg.), Das Neue und die Stadt, urbane Identitäten, Promedia Verlag, Wien 2000, 85 (häusliche Gewalt; Kinderschutz)
  • Loidl, Gabriele, Opferschutz und Zeugenprogramme, ÖS 1998 H 3, 12
  • Lorenz H., Praktische Erfahrungen mit der Videovernehmung von Opferzeugen, in Egg / Minthe (Hrsg), Opfer von Straftaten. Kriminologische, rechtliche und praktische Aspekte, Wiesbaden 2003, 143 – 146 (StPO)
  • Löff, Michaela, Schutz vor Gewalt; das „Zweite Gewaltschutzgesetz“ enthält zahlreiche neue Bestimmungen zum Schutz für Gewaltopfer, insbesondere bei sexuell motivierten Gewalttaten, Öffentliche Sicherheit 5-6/09, 76 – 77 (Opferschutz; Kinderschutz; Prozessbegleitung)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Der außergerichtliche Tatausgleich im allgemeinen Strafrecht: Voraussetzungen und Anwendungsmöglichkeiten, in Miklau, Roland (Hrsg.) / Schroll, Hans-Valentin, Diversion: ein anderer Umgang mit Straftaten; Analysen zur Strafprozessnovelle 1999, Verlag Österreich, Wien 1999, 85-97 (Diversion; außergerichtlicher Tatausgleich)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Der Wiedergutmachungsgedanke im Strafrecht, Dipl.-Arb, Graz 1990, III 117 Bl (StGB)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Der Wiedergutmachungsgedanke in der österreichischen Strafrechtspflege, auf dem Weg zu einem neuen Kriminalrecht? Diss, Graz 1995, X, 308, LV Bl (StGB; StPO)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Die Wiedergutmachung im österreichischen Strafrecht. Auf dem Weg zu einem neuen Kriminalrecht? Juristische Schriftenreihe 87, Verlag Österreich, Wien 1996, XX, 338 S (StGB; StPO)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Die Vergewaltigung in der Ehe, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung 1993/94, H 2, 107 – 117 (häusliche Gewalt; StGB)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Gegenwärtige Tendenzen der internationalen Kriminalpolitik: ‚Täter-Opfer-Ausgleich‘ und ‚Schadenswiedergutmachung‘ im allgemeinen Strafrecht -deren rechtliche Implementierung in Österreich und Deutschland in, Posch, Willibald / Terlitzer, Ulfried (Hrsg), Die internationale Dimension des Rechts, Festschrift für Willibald Posch zum 50.Geburtstag, Verlag Österreich, Wien 1996, 147 – 177 (StGB; StPO; Diversion)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Gibt es ein europäisches Strafrecht? Strafrechtliche Probleme der Gegenwart 25 (1997), Schriftenreihe des BMI, Bd 91, 1 – 45 (StGB)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, New Developments in Victim/Offender Mediation and Victim Participation in two European Countries – Part 1: Austria, Global Journal on Crime and Criminal Law, Vol 3, Nr 2, 1996/97, 7 – 32
  • Löschnig-Gspandl/Kilchling, Täter-Opfer-Ausgleich und Wiedergutmachung im allgemeinen Strafrecht von Deutschland und Österreich – Konzeptualisierung einer vergleichenden Implementations- und Evaluationsforschung, in Forschungen zu Kriminalität und Kriminalitätskontrolle am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i.Br., Hrsg. Albrecht, Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd 82, Freiburg im Breisgau 1999, 243 – 290 (StGB; StPO; Diversion)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Vergleichende Perspektiven zum Täter-Opfer-Ausgleich in Baden-Württemberg und der Steiermark. Rechtliche und rechtstatsächliche Ausgangslage, in: „Der Täter-Opfer-Ausgleich“ – Moderner Beitrag zur Konfliktregelung und zur Sicherung sozialen Friedens? Hrsg. v Friedrich-Ebert Stiftung, Landesbüro Brandenburg, Potsdam 1998, 142 – 162 (StGB; StPO; Diversion)
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Victim/Offender Mediation and Victim Compensation in Austria and Germany – Stocktaking and Perspectives for further Research, European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, Vol 5 (1997), Iss 1, 58 – 78
  • Löschnig-Gspandl, Marianne, Wiedergutmachung als Perspektive der Strafrechtspflege, in: Bewährungshilfe 2000: Aufgaben – Methoden – Funktionen, hrsg v Posch, Graz 1994, 15 – 24 (StGB)
  • Löw, Sylvia, Prozessbegleitung von Frauen; Unterstützung traumatisierter Frauen im Strafprozess, in Liebe geht nicht mit Gewalt, Gewaltschutzzentrum Steiermark (Hrsg) (2006), 53 – 60 (Opferschutz; Zeugenschutz; Opferrechte; häusliche Gewalt; Psychotraumatologie; Viktimisierung; Prozessbegleitung)
  • Ludwig Bolzmann Institut für Menschenrechte (BIM), Rechtliche Bestimmungen zum Schutz und zur Unterstützung von Gewaltopfern in Österreich, Wien 2001 (unveröffentlichte Studie)
  • Luef-Kölbl Heidelinde / Hammerschick Walter / Soyer, Richard / Stangl, Wolfgang, Zum Strafprozessreformgesetz. Die Sicht von Justizakteuren am Vorabend des strafprozessualen Ermittlungsverfahrens, JSt 1/2009, 16 (StGB; StPO; Opferrechte)
  • Lüderssen, Opfer im Zwielicht, in Weigend/Küpper (Hrsg), Festschrift für Hans Joachim Hirsch zum 70. Geburtstag am 11. April 1999, Berlin–New York 1999, 879 – 895 (ausländische Literatur)