Lazarus Orden verlieh Hon. Prof. Dr. Udo Jesionek ein Ehrenzeichen für humanitäre Leistungen.

Presseaussendung vom 22.11.2016

Am 16. November 2016 erhielt Hon. Prof. Dr. Udo Jesionek, ehemaliger Präsident des Jugendgerichtshofes und langjähriger Präsident des WEISSEN RINGES, auf Einladung der Gewerkschaft vida, „Gewalt am Arbeitsplatz“, und der Lazarus Union Österreich die Auszeichnung „Sonderstufe des Großkreuzes des Lazarus Kreuzes“ für humanitäre Leistungen. Die Ehrung fand im Amtshaus Liesing unter Beteiligung einer Reihe von prominenten Gästen statt.

Die Gestaltung und feierliche Überreichung des Ehrenzeichnens übernahmen Gerhard Hennerbichler, Zentralsekretär der GPJ-Gewerkschaft a.D. und Oberstleutnant Alexander Eidler. In seiner Laudation betonte Oberstleutnant Eidler, dass Udo Jesionek im Laufe seiner Karriere als Richter vielen jungen Menschen Mut gemacht und eine neue Perspektive gegeben habe, indem er „als erster Richter in Österreich erkannt (hat), dass jugendliche Straftäter anders behandelt werden und im Strafvollzug andere Bedingungen vorfinden müssen. Man kann ohne Zweifel behaupten, dass es wenige Menschen gibt, die wie Sie Österreichs Nachkriegsgesetzgebung beeinflussten und Generationen von jungen Richterinnen und Richtern bestärkten und beflügelten.“ Als „wahren Höhepunkt“ der Juristenkarriere würdigte der Laudator aber den engagierten und unermüdlichen Einsatz Udo Jesioneks für Verbrechensopfer in seiner Eigenschaft als Präsident des Vereins WEISSER RING.

Der so Geehrte bedankte sich herzlich bei den verantwortlichen Mitgliedern der Lazarus Union und bekannte: „Ich habe in meinem Leben immer wieder bemerkt, dass man auch als einfacher Mensch ohne großen Rückhalt in politischen Parteien oder Organisationen eine Menge erreichen kann, wenn man beharrlich dafür eintritt.“ Eine Ermutigung für alle, die es ihm gleichtun wollen.

Unter den Gästen befanden sich: Landeshauptfrau a.D. Waltraud Klassnic, Bischof Dr. Michael Bünker, Elisabeth Vondrasek Stv. Vorsitzende der Gewerkschaft vida und Bundesfrauenvorsitzende, Generalprokurator Dr. Werner Pleischl, Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Dr. Regine Jesionek, Senatspräsidentin des Oberlandesgerichts Wien, Dr. Dina Nachbaur, Geschäftsführerin des WEISSEN RINGES, ihre Vorgängerin Mag. Marianne Gammer sowie Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter/innen des WEISSEN RINGES.