Hofer KG spendet 10.000 Euro für Verbrechensopferhilfe

Ende Februar 2017 übergab Hofer-Generaldirektor Günther Helm gemeinsam mit Hofer-Hauptgeschäftsführer Michael Kronegger der Vizepräsidentin des WEISSEN RINGES, Lyane Sautner, und dem oberösterreichischen Landesleiter Franz Grünbart einen Scheck in der Höhe von 10.000 Euro für die Verbrechensopferhilfe.

Der Lebensmittelhändler Hofer unterstützt bereits zum vierten Mal die Verbrechenshilfe-Organisation WEISSER RING mit einer Spende von insgesamt 10.000 Euro, jeweils zur Hälfte in Form von Lebensmittelgutscheinen und Bargeld. „Diese Unterstützung“, so Generaldirektor Günther Helm, ist für uns ein Zeichen großer Wertschätzung der Arbeit des WEISSEN RINGES. Als Handelsunternehmen, das auf Nachhaltigkeit großen Wert legt, und die Sorgen und Nöte seiner Mitarbeiter und Kunden ernst nimmt, ist der WEISSE RING ein wichtiger Partner bei der Unterstützung von Menschen, die Opfer von Raub, Diebstahl oder Gewalt geworden sind.“

Der WEISSE RING hilft und unterstützt auf vielen Ebenen – angefangen von der unmittelbaren Krisenintervention nach der Tat über längerfristige psychologische Betreuung bis zur psychosozialen und juristischen Prozessbegleitung. Außerdem benötigen viele Menschen, die Opfer von Verbrechen geworden sind, eine schnelle finanzielle oder organisatorische Unterstützung. Für diese Hilfe ist der WEISSE RING auf Spenden- und Sponsorengelder angewiesen. „Mit dieser Spende“, so Lyane Sautner, „können wir vielen Menschen rasch und unbürokratisch aus der größten Not heraushelfen. Wir bedanken uns herzlich!“

 

Bildnachweis: Foto (Hofer KG)

Landesleiter des WEISSEN RINGES Franz Grünbart, Vizepräsidentin Lyane Sautner, Generaldirektor der Hofer KG Günther Helm, Hauptgeschäftsführer der Hofer KG Michael Kronegger