Information hilft!

Information hilft!

Der WEISSE RING und die Wiener Polizei starten ein gemeinsames Projekt, das zum Ziel hat, vor allem ältere Menschen und deren Bezugspersonen mit Information rund um das Thema Trickbetrug zu versorgen. Eine gute und eine schlechte Nachricht Die gute Nachricht zuerst Ältere Menschen werden laut Kriminalstatistik immer seltener Opfer von Raub- und Gewaltdelikten. Die Sorgen und Ängste der Betagten sind …

Salzburg: Erlös aus Krimi-Lesung

Die Vereinigung Kriminaldienst Österreich (VKÖ) spendete den Erlös aus einer Lesung des Salzburger Kriminalbeamten und Buchautors Oskar Feifar an den WEISSEN RING. Oskar Feifar las am 29. April aus seinem aktuellsten Dorf-Krimi „Gendarmentod“. Ein fünfköpfiges Ensemble der Polizeimusik Salzburg umrahmte die Veranstaltung. Fotos Autor Oskar Feifar bei der Lesung Karin Linecker mit dem Spendentopf Johann Bründlinger (VKÖ), Stefan Rieder (WEISSER …

Routes to Recovery

Victim Support Europe (VSE) lud auch heuer wieder zu einer internationalen Fachkonferenz. Dieses Mal ging es im Europaparlament in Straßburg um Opfer-Unterstützung. Vom WEISSEN RING war Tobias Körtner, Leiter Opferhilfe und Mitglied des Vorstands von VSE, mit dabei. Er moderierte eine Plenarsitzung zum Thema „What are the Routes to Recovery?“ Der inhaltlicher Bogen spannte sich von der Psychotherapie über den …

40 Jahre Gleichbehandlungsgesetz!

Und was geht das den WEISSEN RING an? Der WEISSE RING ist eine Verbrechensopferhilfe und Diskriminierung ist in Österreich – anders etwa als in Frankreich – kein Straftatbestand. Trotzdem feiern wir und freuen uns! Denn – 1.) Gleichbehandlung geht uns alle an! 2.) Die Diskriminierung von Menschengruppen ist eng verwandt mit Straftatbeständen. Die Verhetzung etwa ist ein Straftatbestand und in …

Jahresbericht 2018

Mit aktuellen Themen am Puls der Zeit Noch nie in der 40-jährigen Geschichte des WEISSEN RINGS wurden in einem Kalenderjahr so viele Projekte zu aktuellen Themen bearbeitet und erfolgreich abgeschlossen. Hier steht der ganze Jahresbericht als Download zur Verfügung. „Hate No More“ – eine internationale Kooperation zum Thema Hasskriminalität – zählte ebenso dazu wie „Gewalt im Netz gegen Frauen und …

World Elder Abuse Awareness Day

Der 15. Juni ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an älteren Menschen“ (World Elder Abuse Awareness Day). In diesem Zusammenhang möchten wir auf eine Studie hinweisen, die zwar schon in die Jahre gekommen ist, aber nichts an Gültigkeit verloren hat: ÜBERGRIFFE, GEWALT UND AGGRESSION GEGEN ÄLTERE MENSCHEN von Josef Hörl unter Mitarbeit von Andrea Haslinger, Karin Mulser und Ulrike Hellweger. …

Demonstrieren – aber sicher!

Angesichts der fast wöchentlich stattfindenden „Fridays for Future“ Demonstrationen haben wir ein paar Tipps zum „sicheren Demonstrieren“ zusammengestellt. Hier gibt es unsere Tipps zum Download.

Barrierefreie Informationen zu Opferrechten

Das Sozialministerium hat eine neue Leicht-Lesen-Version der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen veröffentlicht. Und es geht dabei tatsächlich um eine Übersetzung in Einfache Sprache – Artikel für Artikel. Das Werk hat auch einen stattlichen Umfang von 238 Seiten. Und für alle, die immer schon wissen wollten, was „Präambel“, „universelles Design“, „Ratifizierung“ oder ähnliche Fachbegriffe tatsächlich bedeuten: …

Es bleibt spannend!

Im Rechtsstreit der früheren Grünen-Chefin gegen Facebook gibt es nunmehr eine Stellungnahme des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Es geht darum, ob eine Social-Media-Plattform wie Facebook als „Host-Provider“ gezwungen werden kann, nach Aussagen zu suchen, die von einem Gericht als beleidigend und diffamierend – und damit als rechtswidrig und zu löschen – beurteilt worden sind. Was bisher geschah: Der OGH …

„Gegen das Vergessen“

Dritter Akt von Hasskriminalität löst spontanen Schutz aus Unter „Hasskriminalität“ oder „Vorurteilskriminalität“ können sich die wenigsten etwas vorstellen. Leider gibt es jetzt in Wien traurige Beispiele dafür: Portraitfotos von Überlebenden der NS-Verbrechen wurden in Wien geschändet. Drei Mal. Hasskriminalität bedeutet, dass hinter Straftaten ein Vorurteilsmotiv steht, gegen Gruppen von Menschen auf Grund ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Orientierung oder auch ihrer …