Abschied von Gründungsmitglied Othmar Urban

Am 13. Juli 2017 haben wir auf dem Hietzinger Friedhof Abschied von Othmar Urban genommen. Er war Gründungsmitglied des Weissen Rings und begleitete uns seit 1978. 1930 in Wien geboren war er hauptberuflich für den ORF tätig. Seine Erfahrungen als Journalist, Germanist, Theaterwissenschafter und langjähriger Intendant des Landesstudios Wien im ORF brachte er gerne für die Opferhilfe und Menschenrechte ein. …

Doppelt gut!

Eine Gruppe Arbeitssuchender veranstaltete im Rahmen eines vom AMS Niederösterreich in Auftrag gegebenen und von ZIB Training durchgeführten Projekts einen Charity-Flohmarkt für den WEISSEN RING. Am 16. Jänner 2017 konnte Udo Jesionek, der Präsident des WEISSEN RINGS, in den Räumlichkeiten von ZIB-Training. einen Spendenscheck in der Höhe von 500 Euro für notleidende Verbrechensopfer entgegennehmen. „New Skills Fachkurse“ heißt das vom …

WEISSER RING OÖ als „Stiller Helfer“ ausgezeichnet

Zum nunmehr zwanzigsten Mal jährte sich heuer eine im besten Wortsinn „gute“ Tradition: die Prämierung der besten Helferinnen und Helfer-Organisationen Oberösterreichs. Die Oberösterreichische Sparkasse und die Kronenzeitung Oberösterreich haben diese Initiative 1996 ins Leben gerufen, um Organisationen und Menschen vor den Vorhang zu holen, die ansonsten eher im Hintergrund arbeiten. Eine Jury, bestehend aus Expert/inn/en und Mitarbeiter/innen der Veranstalter/innen wählt jedes …

Zu Weihnachten für Verbrechensopfer spenden

Weihnachten ist das Fest des Friedens. Doch nicht alle Menschen erleben in diesen Tagen Frieden. Weder äußeren noch inneren. Zum Teil leider auch, weil sie Opfer von Gewalttaten und Verbrechen wurden. Viele von ihnen haben nicht nur seelischen oder körperlichen Schmerz erlitten, sondern stehen durch die an ihnen verübten Straftaten auch vor materieller Not. Diese Menschen versucht der WEISSE RING zu unterstützen, wo …

LazaruLazarus Orden verlieh Hon. Prof. Dr. Udo Jesionek ein Ehrenzeichen für humanitäre Leistungen.

Am 16. November 2016 erhielt Hon. Prof. Dr. Udo Jesionek, ehemaliger Präsident des Jugendgerichtshofes und langjähriger Präsident des WEISSEN RINGES, auf Einladung der Gewerkschaft vida, „Gewalt am Arbeitsplatz“, und der Lazarus Union Österreich die Auszeichnung „Sonderstufe des Großkreuzes des Lazarus Kreuzes“ für humanitäre Leistungen. Die Ehrung fand im Amtshaus Liesing unter Beteiligung einer Reihe von prominenten Gästen statt. Die Gestaltung …

Neue Leitung beim WEISSEN RING Vorarlberg

Nach 16 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit übergibt Gerhard Salzinger Ende Jänner 2016 die Landesleitung des Kriminalitätsopferhilfe-Vereins WEISSER RING an seinen bisherigen Stellvertreter Dr. Stefan Denifl. Gerhard Salzinger hat die Arbeit des WEISSEN RINGES im Land bekannt gemacht und war ein unermüdlicher Verfechter der Opferrechte. Denn er war und ist davon überzeugt, dass sich die Gesellschaft „um die Menschen kümmern soll und muss, …

Kinderweihnachtsaktion im Hotel Marriott

Rund 30 Personen feierten am 1. Dezember 2015 im Restaurant des Vienna Marriott Hotels am Parkring Weihnachten. Es gab leuchtende Kinderaugen, Weihnachtskekse und Geschenke. Nichts Ungewöhnliches? Nur auf den ersten Blick. Denn bei den Kindern, die dankbar Schuhe, Teddybären und Spielsachen in Empfang nahmen, handelte es sich um Kinder von Verbrechensopfern. Der WEISSE RING unterstützt diese Kinder schon seit vielen …

Grazer Weihnachtsaktivitäten

Das Christkind kam für den WEISSEN RING Steiermark gleich mehrfach: Einmal durch eine Spendenübergabe der Juridischen Fakultät in Graz. Am 16.12.2015 wurden bei einer Weihnachtsfeier selbstgebackene Kekse und Kuchen sowie Kaffee und Tee gegen eine freiwillige Spende angeboten. Der Erlös wird zur Gänze dem WEISSEN RING gespendet. Der zweite Spendenanlass war der Verkauf von Basteleien von Häftlingen der Haftanstalt Graz am 12.12.2015, …

Charity-Punchstand in Hollabrunn

5.820 Euro an Spenden erwirtschaftete der vom WEISSEN RING und der Polizei Hollabrunn betriebene Punschstand bei einer Weihnachtsaktion im Stadtsaal Süd. 600 Gäste ließen sich beraten und dazu bewegen, für die Opferhilfe zu spenden. Mit Geld- und Sachspenden. Darunter auch zahlreiche Unternehmen wie z.B. die Firma Tempel-Entertainment, die auch für die Beleuchtung sorgte. Der Spendenerlös kommt zur Gänze dem WEISSEN …