Zu Gast im Grätzelcafé

Am Samstag, dem 14. April 2018, war der WEISSE RING im Rahmen der Aktion GEMEINSAM.SICHER in Österreich in „Peter und Siegrids Café“ in der Kundratstraße in Wien-Favoriten eingeladen. Im bis zum letzten Platz gefüllten Lokal präsentierte Brigitta Pongratz das Angebot des WEISSEN RINGES. Das Spektrum der Vorträge reichte von Kriminalprävention über die richtigen Hilfsmittel, um im Fall des Falles potenzielle …

Wenn „Wegschauen“ keine Lösung ist

„Zivilcourage – Chancen und Risiken“ war das Thema des diesjährigen „Tages der Kriminalitätsopfer“, der am 22. Februar 2018 vom Innenministerium und der Verbrechensopferhilfeorganisation WEISSER RING veranstaltet wurde. Das Innenministerium und die Verbrechensopferhilfeorganisation WEISSER RING veranstalteten am 22. Februar 2018 zum achten Mal den Tag der Kriminalitätsopfer. Im Fokus standen Zivilcourage und die damit verbundenen Chancen und Risiken. „Gewalt hat viele …

Tag der Kriminalitätsopfer 2018

Am 22. Februar wird in zahlreichen europäischen Ländern der „Tag der Kriminalitätsopfer“ begangen. Es geht darum, auf die persönliche, wirtschaftliche und rechtliche Situation von Opfern strafbarer Handlungen aufmerksam zu machen. Die Idee stammt von Björn Lagerbag,  seinerzeit Leiter der schwedischen Opferhilfe. Er schlug in Erinnerung an die Ermordung von Ministerpräsident Olof Palme im Jahr 1986 den 22. Februar als Tag der …

40 Jahre Hilfe für Verbrechensopfer in Österreich!

Der WEISSE RING, Österreichs größte Verbrechensopferhilfe, feiert am 16. Jänner seinen vierzigsten Geburtstag Am Anfang war er nur die Idee einiger engagierter Menschen aus Politik, Medien und Justiz. Heute ist er Österreichs größte Opferhilfeorganisation. Die Rede ist vom WEISSEN RING, dessen Präsident Udo Jesionek einer der damaligen Gründerväter war. „1977 war die Justiz noch vollkommen auf die Täter fixiert. Opferschutz …

Es darf keine Zweiklassen-Missbrauchsopfer geben!

  Der WEISSE RING unterstützt die Reformvorschläge der Volksanwaltschaft für das Heimopfergesetz Die Verbrechensopferhilfe WEISSER RING unterstützt die Forderungen der Volksanwaltschaft nach einer Reform des Heimopfergesetzes (HOG). Aus Sicht der Opferschutzorganisation, die seit 2010 mit der Abwicklung einer Reihe von Heimopferentschädigungen für verschiedene Einrichtungen betraut ist, ist eine Erweiterung des Kreises der Anspruchsberechtigten auf Missbrauchsfälle in Krankenanstalten und privaten Einrichtungen …

Leuchtende Kinderaugen

Der WEISSE RING lud zu weihnachtlicher Bescherung. Inzwischen ist es bereits eine lieb gewordene Tradition: Jedes Jahr zu Weihnachten unterstützt der WEISSE RING das Christkind und feiert mit Kindern, die einen Elternteil durch ein Schwerverbrechen verloren haben. So unterschiedliche Straftaten wie eine Entführung mit tödlichem Ausgang, eine Wirtshausrauferei mit tödlichen Folgen, ein Raubüberfall oder ein Beziehungsmord, welcher die Mutter das …

Happy Birthday, Udo Jesionek!

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, bekräftigte Präsident Prof. Dr. Udo Jesionek auch am Abend des 14. Novembers eines seiner Lebensmottos. Und das gilt nunmehr seit 80 Jahren. Zahlreiche Wegbegleiter des Jubilars hatten sich als Gratulanten eingefunden, darunter Vizekanzler und Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter und der ehemalige Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Die Festredner würdigten das Wirken Udo Jesioneks mit …

Kampagne richtet sich an junge Männer

Der WEISSE RING will junge Männer dazu motivieren, sich im Fall eines gewalttätigen Angriffs an den Opfer-Notruf 0800 112 112 zu wenden. Junge Männer sind überdurchschnittlich oft von Gewalt betroffen, aber unterdurchschnittlich oft Klienten von Opferschutzeinrichtungen. Das ist ein Missverhältnis, das mit einer Kampagne des Opfer-Notrufs 0800 112 112 des Bundesministeriums für Justiz, betrieben vom WEISSEN RING, behoben werden soll. …

Hohe Dunkelziffer bei Hassverbrechen gegen LGBTI

Der WEISSE RING bearbeitet immer wieder Fälle von Hassverbrechen gegen lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Personen. Vorurteilskriminalität wird in Österreich noch nicht statistisch erfasst, ein Straferschwerungsgrund aufgrund dieses Tatbestandes sehr selten herangezogen. Der WEISSE RING fordert eine größere Sensibilisierung der Strafverfolgungsbehörden für dieses Thema. Am Landesgericht Salzburg wurden im März zwei junge Männer wegen Raubmordes verurteilt. Sie hatten einen 30-jährigen …

Ein nobles Denkmal für einen verunglückten Polizisten

Am 7. Jänner 2017 verunglückte der 26-jährige Wiener Polizist Michael Matern beim Paragleiten in Werfen Weng. Die Wiener Polizei hat damit einen talentierten Polizisten verloren, der ein großes Herz für Verbrechensopfer hatte. Eltern, Kolleg/inn/en und Freund/inn/en setzten ihm ein würdiges Denkmal mit einer großzügigen Sammelspende von 3.720 Euro für den WEISSER RING.   Es gibt bestimmt viele Gründe, warum jemand …