Wir nehmen Abschied!

Wir sind tief betroffen von der Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Ehrenkonsulenten Rudolf Hundstorfer.

Mit ihm verliert Österreich nicht nur einen engagierten und erfolgreichen Gewerkschafter und Politiker sondern auch einen Menschen, dem neben seinem anderen großen sozialen Engagement besonders auch die Hilfe und Unterstützung jener am Herzen lag, die Opfer von Verbrechen geworden waren. In seiner Amtszeit als Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz wurden entscheidende Weichen in Richtung Opferschutz gestellt. Zu Ende seiner Ministerschaft kamen noch die Kostenübernahme für Krisenintervention, eine substantielle Erhöhungen des Schmerzengeldvorschusses und des Bestattungskostenersatzes, die Einbeziehung der Menschenhandelsopfer und die Verankerung der Schockschäden hinzu.

Für die Arbeit des WEISSEN RINGS besonders hilfreich war die Anerkennung des WEISSEN RINGS als die in der allgemeinen Opferhilfe in Österreich führende Einrichtung.

Nach seiner Zeit als Sozialminister setzte sich RUDOLF HUNDSTORFER als Präsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation für Maßnahmen gegen Missbrauch im Sport ein und stand dem WEISSEN RING als erster Ehrenkonsulent immer mit Rat und Tat zur Seite.

Unser Mitgefühl gilt vor allem den Hinterbliebenen. Auch wir spüren den Verlust schmerzlich.

Rudolf Hundstorfer ließ es sich nicht nehmen, dem Präsidenten des WEISSEN RINGS, Udo Jesionek im November 2017 persönlich zum 80. Geburtstag zu gratulieren.