Tobias Körtner

Victim Support Europe: Tobias Körtner als Vorstandsmitglied bestätigt

Victim Support Europe (VSE), der Dachverband der europäischen Opferschutzinitiativen, hat am 26. Mai 2021 Tobias Körtner, Leiter Opferhilfe WEISSER RING, als Mitglied des Vorstands bestätigt. Der WEISSE RING Österreich ist eines von insgesamt 60 VSE-Mitgliedern aus 30 Ländern. Der WEISSE RING war 1990 Gründungsmitglied von Victim Support Europe und engagiert sich seither regelmäßig im Vorstand. „Wir sind sehr stolz darauf, …

ParagraphRot_1200x950

Zur Reform des Maßnahmenvollzugs

Stellungnahme des Netzwerks Kriminalpolitik zur Reform des Maßnahmenvollzugs (Maßnahmenvollzugsanpassungsgesetz 2021) vom 26. Mai 2021 Der WEISSE RING ist Teil des Netzwerks Kriminalpolitik. “Jede Straftat, die nicht begangen wird, schützt ein potenzielles Opfer. Deshalb sind wir sehr froh darüber, dass das Thema Maßnahmenvollzug nun endlich einer Reform zugeführt wird”, stellt Udo Jesionek, Präsident WEISSER RING, klar. Kurzfassung Zur Reform des Maßnahmenvollzugs …

Was Sie immer schon wissen wollten

Folgen Sie unserer aktuellen Serie zum “ABC des WEISSEN RINGS”. Erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit – von A wie Angebot bis Z wie Ziele. Kennen Sie das? Sie sind begeistert von einer Sache oder einer Organisation – beispielsweise vom WEISSEN RING und den Zielen, die hier verfolgt werden – und müssen leider feststellen, dass Ihr Gegenüber viel …

Frau Stopp

Maßnahmenpaket gegen Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen des Runden Tischs Opferschutz am 12. Mai 2021 kam auch der WEISSE RING als gesetzlich anerkannte, allgemeine Opferschutz-Einrichtung – vertreten durch Geschäftsführerin Natascha Smertnig – zu Wort. Hier finden Sie unsere Stellungnahme zur aktuellen Diskussion. Zeitgemäßes Rollenbild für Männer und Frauen Wenn wir über die besorgniserregend hohe Anzahl an Femiziden in Österreich sprechen, müssen wir auch die Frage …

Wir sagen Danke!

Am 6. Mai pflanzten Mitglieder der Initiative für das gute Testament vor dem Belvedere in Wien Vergissmeinnicht und sagten so symbolisch Danke für die Unterstützung durch Testamentsspenden. “Wir sind jenen Menschen, die den WEISSEN RING in ihrem Testament berücksichtigen, unendlich dankbar”, bestätigt Präsident Udo Jesionek die Bedeutung dieser Form der Spende. “Spenden geben uns den notwendigen Rückhalt, um Opferhilfe in …

Mein Wille hilft helfen

Das gute Testament

Termine im Mai 2021 / Es ist mittlerweile Tradition: Jedes Jahr im Mai und im September bietet die Initiative Vergissmeinnicht Interessierten die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu den Themen Erbrecht, Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu informieren. Als Ansprechpartner*innen stehen Notare bzw. Notarinnen zur Verfügung. Die Teilnahme ist gratis und völlig unverbindlich. Bedingt durch die Einschränkungen aufgrund von Covid-19 finden …

JB

Jahresbericht 2020: Opferrechte im Zentrum der Arbeit

Der WEISSE RING hat sich – neben der Betreuung und Begleitung von Opfern strafbarer Handlungen – zum Ziel gesetzt, über Opferrechte zu informieren und sich sowohl für deren Einhaltung als auch für deren Weiterentwicklung einzusetzen. Auch das vergangene Jahr stand trotz aller Einschränkungen, die die Pandemie mit sich brachte, ganz im Zeichen dieser übergeordneten Zielsetzung. Nur wer Bescheid weiß, kann …

Crashkurs Strafrecht

…. oder: Was Sie immer schon über Prozessbegleitung wissen wollten in 84 Fragen und Antworten Dieses kompakte Nachschlagwerk baut auf der Erfahrung aus der täglichen Arbeit mit Opfern von Straftaten und aus Schulungen zu Opferhilfe und Prozessbegleitung auf. Der Crashkurs Strafrecht bietet Antworten auf Fragen wie: Was macht der / die psychosozial Prozessbegleitende? Muss ein Opfer Anzeige erstatten? Soll ein …

No Hate Speech Komitee ausgezeichnet

Das nationale No Hate Speech Komitee, dem der WEISSE RING angehört, hat den MigAward in der Kategorie „Initiative gegen Hass“ gewonnen. Das No Hate Speech Movement ist ein europaweites Projekt, welches 2013 auf Initiative des Europarats ins Leben gerufen wurde. Auf nationaler Ebene entwickelte sich im Juni 2016 das Nationale No Hate Speech Komitee. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es, …

Ostern

Frohe Ostern!

Wir wünschen allen unseren Freund*innen, Unterstützer*innen, Mitgliedern sowie Mitarbeiter*innen eine angenehme Osterzeit. Der WEISSE RING wünscht jedem einzelnen erholsame Feiertage und ein schönes, vor allem aber gesundes Osterfest!

Informationen zum Gesetzespaket Hass im Netz

Das Justizministerium bietet ein Informationsangebot zum Thema “Hass im Netz”. Es besteht aus einem handlichen Flyer und eine sehr übersichtliche Information auf der Website des Ministeriums. Den Flyer hat das Justizministerium gemeinsam mit ZARA – Verein für Zivilcourage & Anti-Rassismus-Arbeit und dem WEISSEN RING verfasst. Er richtet sich in einfacher Sprache an Betroffene. Die Website richtet sich an Expert*innen und …

ParagraphRot_1200x950

Der Terroranschlag von Wien aus Perspektive der Opferrechte

Nach dem Terroranschlag vom 2.11.2020 zeigte sich vielfältiger Klärungsbedarf – unter anderem auch hinsichtlich der Opferrechte Betroffener. Die Opferunterstützungs-Einrichtung WEISSER RING konnte ihrer Sichtweise erfolgreich Gehör verschaffen. Menschen, die Opfer von Gewalt werden, haben zahlreiche Rechte. Diese sind in Verbrechensopfergesetz (VOG) und Strafprozessordnung (StPO) festgehalten und decken eine Bandbreite an Themen ab. Das reicht von der Finanzierung von Leistungen wie …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021 - Vortragende

Zugang zum Recht für Kriminalitätsopfer

22.2.2021 / WEISSER RING und Bundesministerium für Inneres luden am europäischen Tag der Kriminalitätsopfer zu einem Online-Symposium. Hier geht es zum Symposium: https://www.youtube.com/watch?v=IhhprGGJ4SQ Bitte beachten Sie, dass aus Datenschutzgründen eine Aufnahme der Veranstaltung untersagt ist. Nach der Veranstaltung steht das Symposium noch 14 Tage lang online zur Verfügung. Der europäische Tag der Kriminalitätsopfer stellt einmal jährlich die Frage in den …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Opfer vor Gericht

Wie bewusstes und unbewusstes Aussageverhalten der Opfer gerichtliche Entscheidungen verzerren kann Tag der Kriminalitätsopfer 2021 / Zugang zum Recht bedeutet auch und besonders Zugang zu einem objektiv geführten Verfahren. Univ.-Ass.in Dr.in Susanne Schmittat, Johannes Kepler Universität Linz, beleuchtet, inwiefern das Aussageverhalten von Opfern, das in der Realität des Strafverfahrens häufig eine zentrale Rolle spielt, zu Verzerrungen in der gerichtlichen Entscheidungsfindung …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Trauma als Hürde zur Wahrnehmung von Opferrechten

22.2.2021 – Tag der Kriminalitätsopfer / Univ.-Prof. Dr. Thomas Wenzel, Medizinische Universität Wien, zeigt Symptomatik und Prävalenz der Traumatisierung von Kriminalitätsopfern und ihre Bedeutung für die Wahrnehmung von Opferrechten. Das Wissen um die Tatsache, dass schwerwiegende Belastungserfahrungen, insbesondere schwere Verbrechen, sexuelle Gewalt und Missbrauch auch bei psychologisch widerstandsfähigen Opfern zu schweren psychologischen Langzeitfolgen führen können, hat sich in den letzten …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Dolmetschleistungen für Opfer im Strafprozess

22.2.2021 – Tag der Kriminalitätsopfer / Monika Stempkowski und Ivana Havelka befassen sich mit den Rechtsgrundlagen für Dolmetschleistungen für Opfer im Strafprozess und eine Analyse, inwiefern Dolmetschleistungen diesen Zugang zum Recht verschaffen oder weitere, insbesondere kulturelle Hürden aufbauen. Die Autorinnen beleuchten aus transdisziplinärer Perspektive die Dolmetschleistungen für Opfer im Strafprozess. In einem ersten Schritt werden die bestehenden Rechtsgrundlagen ausgeführt. Hierbei …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Zugang zum Recht für Kriminalitätsopfer. Eine Einführung.

Tag der Kriminalitätsopfer 2021 / Kriminalitätsopfer verfügen in Österreich nach Strafprozessordnung und Verbrechensopfergesetz über vielfältige Rechte. Allerdings erschweren tatsächliche und rechtliche Hürden Opfern oftmals den Zugang. Das Symposium am Tag der Kriminalitätsopfer 2021 vertieft ausgewählte Aspekte dieser vielschichtigen Materie. Zugang zum Recht für Kriminalitätsopfer lässt an die zahlreichen Opferrechte denken, die in Österreich in der Strafprozessordnung, aber auch in anderen …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Tag der Kriminalitätsopfer

Februar 2021 / Die Ermordung von Ministerpräsident Olof Palme im Februar 1986 war Anlass für den Vorschlag, künftig jeweils den 22. Februar als „Tag der Kriminalitätsopfer“ zu begehen. 1990 griff Victim Support Europe die Idee auf. Seither – also seit nunmehr 31 Jahren – wird dieser Tag europaweit begangen. Ziel war und ist bis heute, auf die persönliche, wirtschaftliche und …

Gasexplosion

WEISSER RING hilft Opfern von Gasexplosion

Am 29. Jänner 2021, um 07:48 Uhr ereignete sich in einem Mehrparteienwohnhaus in Langenzersdorf, Bezirk Korneuburg, eine Explosion. Bei dieser wurde nicht nur das Gebäude schwer beschädigt sondern es wurden auch sechs Personen verletzt und eine getötet. Die Polizei teilte bereits am 31. Jänner in einer Presseaussendung mit, dass von einer manipulierten Gastherme und daher von einer strafbaren Handlung ausgegangen …

sid

Safer Internet Day 2021

Am 9. Februar 2021 findet zum 18. Mal der internationale Safer Internet Day statt. Der Tag steht auch heuer wieder unter dem Motto: “Together for a better internet“. Ziel ist, im Netz respekt- und verantwortungsvoller miteinander umzugehen. Hass im Netz ist kein Kavaliersdelikt Die digitale Welt des Internet ist kein rechtsfreier Raum. Das mit Jahresbeginn in Kraft getretene Gesetz gegen …

Tag der Kriminalitätsopfer 2021

Seit nunmehr 30 Jahren wird der 22. Februar europaweit als „Tag der Kriminalitätsopfer“ begangen. An diesem Tag geht es darum, auf die oft schwierige persönliche, gesellschaftliche und rechtliche Situation von Betroffenen aufmerksam zu machen. Vieles hat sich in dieser Zeit zum Besseren entwickelt. Opferrechte sind definiert und in Strafprozessordnung und Verbrechensopfergesetz verankert. Dennoch finden noch immer nicht alle Verbrechensopfer jene …

Termin bei Sozialminister Rudolf Anschober

20. Jänner / Präsident Udo Jesionek und Geschäftsführerin Natascha Smertnig hatten gestern Gelegenheit, die Anliegen des WEISSEN RINGS mit Bundesminister Rudolf Anschober persönlich zu besprechen. “Ich freue mich sehr über dieses konstruktive Gespräch,” berichtet Udo Jesionek. “Die Tatsache, dass wir gehört werden, motiviert und stärkt uns in unserer Arbeit für die Opfer von Straftaten.” Die Bandbreite der Themen war groß …

Hofer

HOFER hilft mit Gutscheinen

12. Jänner 2021 / Heute haben die Regionalverkaufsleiterin und die Filialleiterin der HOFER-Filiale in der Alserbachstraße in Wien Gutscheine für die Soforthilfe an den WEISSEN RING übergeben. So kann auch heuer wieder Menschen, die Opfer von Straftaten geworden sind, sofort und unbürokratisch geholfen werden. Wir danken im Namen der Betroffenen, die oft nicht einmal wissen, wie sie ihren nächsten Lebensmitteleinkauf …

Beratung mit Maske

HOFER unterstützt Opfer von Verbrechen

Diskonter spendet insgesamt 20.000 Euro für die Opferhilfe der Organisation WEISSER RING. Die tragischen Ereignisse vom Abend des 02. November 2020 werden wohl alle Österreicherinnen und Österreicher in Erinnerung behalten. Besonders schwer trifft es jene Menschen, die selbst Opfer des Terroranschlages in Wien geworden sind, oder dabei eine*n Angehörige*n verloren haben. HOFER möchte gerade in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen …

Weihnachtliche Aktion

Jedes Jahr zu Weihnachten assistiert der WEISSE RING dem Christkind und beschenkt Kinder, die einen Elternteil durch ein Schwerverbrechen verloren haben. Dieses Jahr waren es insgesamt 89 Kinder, die sich über ein Geldgeschenk von jeweils EUR 200 freuen konnten. Wie schon in den Jahren davor stattete darüber hinaus die oberösterreichische Firma Hartjes einige Kinder mit Schuhen aus. Ein lieb gewordener …

Spendenaktion im Weinviertel

Auch heuer hat sich Walter Hafner, ehrenamtlicher Mitarbeiter des WEISSEN RINGS im Weinviertel, wieder pünktlich mit einer Spende eingestellt. Vielen Dank für die unermüdliche Unterstützung! Gemeinsam mit Walter Hafner haben die Fleischerei Schwarzböck sowie Herbert Watzal von der Raiffeisenbank (beide in Göllersdorf) den Inhalt der Spendenkassen aufgerundet. Insgesamt konnten auf diese Art EUR 510,– an den WEISSEN RING überwiesen werden. …

Frohe Weihnachten

Das Jahr 2020 hat uns allen viel abverlangt. Die Covid-Pandemie bewirkte Lockdown und neue Vorschriften und veränderte so unser tägliches Leben. Neue Abläufe und Spielregeln für Arbeit und persönlichen Umgang waren die Folge. Der Terroranschlag in Wien ließ uns Anfang November im Schock zurück. Die Folgen werden den WEISSEN RING auch im Jahr 2021 weiter begleiten. Gerade am Ende dieses ungewöhnlichen …

Danke für die weihnachtliche Spende!

Die Corona-Pandemie verändert unser ganzes soziales Leben. Davon bleiben auch Firmenweihnachtsfeiern nicht verschont. Kreative Alternativen zum gewohnten Ablauf sind also gefragt. Die Verantwortlichen der Firma Infoniqa hatten eine – wie wir finden – großartige Idee. Sie entschieden, mit dem für die alljährliche Weihnachtsfeier geplanten Geld eine soziale Einrichtung zu unterstützen. Nach gründlicher Recherche wurde der WEISSE RING ausgesucht! Mit dieser …

Handbuch

Neuerscheinung

Mit dem “Handbuch Opferrechte: Das 1×1 des Opferschutzes” liegt nun ein Nachschlagewerk vor, das aus unterschiedlichsten Perspektiven einen umfassenden Überblick über alle Bereiche des Opferrechts und des Opferschutzes in Österreich bietet. Die Bandbreite reicht vom Verbrechensopfergesetz über die Strafprozessordnung und die psychologischen Aspekte in der Beratung von Opfern bis hin zur Heimopferrente. Das Buch liefert das Know-how zur Bewältigung des …

Spenden Sie für den WEISSEN RING!

Verbrechen hinterlassen Spuren – am Körper ebenso wie in den Geldtaschen der Opfer und noch viel öfter auf deren Seele. Oft ist die Not groß. Manchmal kann bereits ein einziges Gespräch dazu beitragen diese zu lindern. Der Weg zurück aus der Betroffenheit kann aber auch ein langer und beschwerlicher sein. Egal was gebraucht wird: Die Expert*innen des WEISSEN RINGS sind …

Voices4U

Ein musikalischer Spendenaufruf

Sie singen erst seit kurzem unter dem Namen Voices4U gemeinsam, auch wenn einige von ihnen bereits eine längere Geschichte verbindet. Als erstes Projekt in dieser Formation haben sie innerhalb weniger Wochen einen musikalischen Spendenaufruf gestaltet. “Aufgrund der ganzen Geschehnisse um uns herum wollen wir ein Zeichen setzen und an den WEISSEN RING erinnern”, so begründen die Sänger und Sängerinnen ihr …

SK Rapid spendet für Opfer des Terroranschlags

Rapid übergibt Spende in der Höhe von 26.000 Euro für die Opfer des Anschlags vom 2. November an WEISSEN RING und Die Boje.Nach dem erschütternden Terroranschlag in der Wiener Innenstadt am 2. November 2020 hat der SK Rapid eine Spendenaktion zugunsten der Verletzten und Angehörigen der Todesopfer gestartet. Denn mit seiner regionalen Verwurzelung in der Heimatstadt Wien möchte der Verein …

Stellungnahme zu Gesetzesentwurf

Am 18.11.2020 präsentierten die Ministerinnen Alma Zadić und Karoline Edtstadler die Regierungsvorlage zum Gesetzespaket gegen Hass im Netz. Im Zuge des Begutachtungsverfahrens war der WEISSE RING eingeladen, eine Stellungnahme zu verfassen. “Das Gesetzespaket zur Bekämpfung von Hass im Netz ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Einzelne langjährige Forderungen des WEISSEN RINGS werden aufgegriffen wie beispielsweise die Anhebung des …

WEISSER RING fordert Klarstellung der Opferrechte für Terroropfer

Personen im Nahebereich des Terroranschlags vom 2. November sollen vollen Zugang zu allen Leistungen laut Verbrechensopfergesetz (VOG) erhalten. Dabei geht es vor allem um die Finanzierung von Leistungen wie Psychotherapie, Pauschalentschädigung für Schmerzengeld und in weiterer Folge Verdienst- und Unterhaltsentgang. In den Tagen seit dem Terroranschlag ist eine Diskussion darüber entbrannt, wie die entsprechenden Regelungen des VOG anzuwenden sind (Kreis …

Paragraph

Vernünftige Kriminalpolitik statt emotionaler Schnellschüsse

Stellungnahme des Netzwerks Kriminalpolitik zu den am 11.11.2020 präsentierten Antiterrorplänen der österreichischen Bundesregierung. In Situationen wie nach dem Terroranschlag in Wien vom 2. November 2020 läuft die Politik Gefahr, auf der Suche nach Schuldigen Gesetze zu rasch und überschießend zu verschärfen und Grundrechte auszuhöhlen. Eine vernunftgeleitete Kriminalpolitik hat das Ziel, auch in solchen Zeiten angemessen und mit Bedacht zu reagieren. …

Attentat

Der WEISSE RING ist für Sie da!

Terroranschlag in Wien Am Abend des 2. November ist das Unfassbare passiert: Ein Terroranschlag mitten in Wien forderte Todesopfer und Verletzte und ließ traumatisierte Menschen zurück. Der WEISSE RING steht allen Betroffenen am Opfer-Notruf 0800 112 112 rund um die Uhr als Anlaufstelle zur Verfügung. Hier können erste Fragen geklärt werden. Das Angebot des WEISSEN RINGS reicht vom entlastenden Gespräch …

Foto ohne Masken

Gespräch mit Justizministerin

Herzlichen Dank für das konstruktive Arbeitsgespräch! Am Nachmittag des 28. Oktober 2020 trafen Vorstandsmitglied Franz Galla, Präsident Udo Jesionek und Geschäftsführerin Natascha Smertnig Justizministerin Alma Zadić zu einem Informations- und Ideenaustausch. Der Mund-Nasenschutz wurde übrigens nur für’s Foto abgenommen.

Kerzen

Testamentsspenden: Der WEISSE RING sagt Danke.

Gemeinnützige Organisationen der Initiative Vergissmeinnicht gedenken zu Allerheiligen gemeinsam ihrer Testamentsspender*innen. Wien, 29.10.2020. Rund 2.000 Menschen vermachen jährlich einer gemeinnützigen Einrichtung eine Testamentsspende. Ihnen gedachten die Vertreter*innen von „Vergissmeinnicht – Die Initiative für das gute Testament“ anlässlich Allerheiligen am Wiener Friedhof Hernals und sagten gemeinsam Danke. 10% des jährlichen Spendenvolumens von 700 Mio. Euro kommen hierzulande mittlerweile über testamentarische Zuwendungen …

Verwaltungsgericht muss Opfer anhören!

Der WEISSE RING kann in einem Verfahren beim Verwaltungsgerichtshof einen Erfolg verzeichnen. Ein Verfahrensfehler führt dazu, dass das Verwaltungsgericht in einem konkreten Fall erneut entscheiden muss. Denn der Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass das untergeordnete Verwaltungsgericht die Betroffene in ihrem Verfahren nach dem Verbrechensopfergesetz (VOG) sehr wohl persönlich anhören muss. Der Fall Frau A wurde in ihrer Wohnung angegriffen. Seither leidet …