Opferrechte sind Menschenrechte

Mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember gehen die „16 Tage gegen Gewalt“ zu Ende. Dieser Aktionszeitraum wurde weltweit dazu genutzt, um das Ausmaß und die AusprĂ€gungen von Gewalt an Frauen zu thematisieren und Bewusstsein dafĂŒr zu schaffen, dass Gewalt an Frauen und MĂ€dchen als fundamentale Menschenrechtsverletzung nachhaltige Folgen hat. Sowohl fĂŒr die Betroffenen selbst als auch fĂŒr die …

Weihnachtliche Spende aus Hollabrunn

Ende November hat Walter Hafner, der im Weinviertel fĂŒr den WEISSEN RING aktiv ist, den Inhalt der Spendenkassen im Bezirk Hollabrunn eingesammelt. Insgesamt war MĂŒnzgeld mit einem Gewicht von 9,5 Kilogramm enthalten. Walter Hafner hat auch selbst was dazu gelegt und den Inhalt aus den sechs Boxen auf EUR 500 aufgerundet. Der Spendenbetrag soll der Initiative GlĂŒcksanker fĂŒr Kinder, die …

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und MĂ€dchen

Der „Gedenktag fĂŒr die Opfer von Gewalt an Frauen und MĂ€dchen“ am 25. November ist alljĂ€hrlich Startpunkt fĂŒr die „16 Tage gegen Gewalt“, die mit dem „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember enden. Zahlreiche Organisationen und Initiativen in Österreich unterstĂŒtzen die Kampagne. Weltweit erstrahlen in diesem Zeitraum GebĂ€ude in oranger Farbe als sichtbares Zeichen der SolidaritĂ€t mit Opfern von geschlechtsspezifischer …

Testamentsspenden 2022

Helfen ĂŒber das Leben hinaus

Das tun immer mehr Menschen. DafĂŒr sind wir vom WEISSEN RING sehr dankbar. Oft kommt eine derartige Spende ĂŒberraschend. Manchmal war die Absicht lang bekannt. Manchmal ist es ein Legat, manchmal geht alles an den WEISSEN RING – bis zur Katze oder zur Ziehharmonika. Die Initiative Vergissmeinnicht, deren Mitglied der WEISSE RING ist, hat auch heuer wieder die Zahlen erhoben. …

GĂ€ste im Wiener BĂŒro

Der WEISSE RING unterstĂŒtzt, begleitet und berĂ€t Menschen, die in Österreich Opfer von Straftaten werden – unabhĂ€ngig von StaatsbĂŒrgerschaft oder Wohnsitz. Vor kurzem konnte GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Natascha Smertnig Vertreter:innen mehrerer Konsulate mit Sitz in Wien im BĂŒro des WEISSEN RINGS begrĂŒĂŸen. Die GĂ€ste zogen ein sehr positives ResĂŒme aus dem Besuch: „Als Konsularbeamte der britischen, US-amerikanischen, kanadischen und australischen Konsulate waren …

Zeitung 02/2022

In den vergangenen Monaten hat uns wieder eine Vielzahl an Themen auf Trab gehalten. So haben wir uns im FrĂŒhsommer verstĂ€rkt dem Thema Gewalt am Arbeitsplatz gewidmet. Die Agentur BROKKOLI hat dazu eine Kampagne entwickelt, die wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Im August startete das Justizministerium eine Kampagne, um die Prozessbegleitung besser bekannt zu machen und das Projekt Terroropfer-Fonds …

Fast 5.500 vorurteilsmotivierte Straftaten in 2021

Das Bundesministerium fĂŒr Inneres hat den Jahresbericht 2021 „Hate Crime in Österreich“ veröffentlicht und dieser zeigt vor allem eines ganz deutlich: vorurteilsmotivierte KriminalitĂ€t ist auch in unserer demokratischen Gesellschaft bemerkbar und Sensibilisierungsmaßnahmen sind dringend notwendig. HasskriminalitĂ€t oder Hate Crime wird in der neuen Terminologie als „vorurteilsmotivierte Straftat“ gegen „schutzwĂŒrdige Gruppen“ definiert. Die österreichische Polizei wird seit August 2020 im Erkennen …

daibau.at ruft zu guten Taten auf

Wir danken daibau.at fĂŒr die Aufnahme in die Initiative „Gute Taten schaffen Helden.“ Diese wurde ins Leben gerufen, um mit vereinten KrĂ€ften gemeinnĂŒtzigen Organisationen zu helfen, die sich um die SchwĂ€chsten kĂŒmmern. Viele kleine gute Taten und Spenden sind gemeinsam eine große Hilfe. Werden auch Sie eine Heldin oder ein Held und helfen Sie daibau.at, die Welt zu verbessern! Lesen …

Besuch aus Deutschland

Anfang September konnte Tobias Körtner, Leiter Opferhilfe WEISSER RING, nach einem Jahr Pause wieder eine Gruppe deutscher BewĂ€hrungshelfer:innen, Gerichtshelfer:innen und Jurist:innen begrĂŒĂŸen. Die GĂ€ste folgten dem Vortrag mit großem Interesse und nutzten die Gelegenheit zum Austausch zur Prozessbegleitung in Österreich sowie zum Umgang mit Opfern von Straftaten. Da die Gruppe fĂŒr den Besprechungsraum im Wiener BĂŒro zu groß war, durften …

Videodolmetschung erleichtert Zugang zum Recht

Das Ziel des WEISSEN RINGS ist es, Opfern von Straftaten so gut wie möglich zu helfen. Denn jeder und jede kann Opfer einer Straftat werden und braucht dann vor allem zwei Dinge: menschlichen Beistand und praktische Hilfe. Betroffene werden leider oft nur unzureichend, oder ĂŒberhaupt nicht, ĂŒber ihre gesetzlich verbrieften Rechte und AnsprĂŒche informiert. Eine eventuelle Sprachbarriere stellt eine zusĂ€tzliche …

Kompromissloses Eintreten fĂŒr Opferrechte

Der Wunsch, sich ehrenamtlich in der Opferhilfe zu engagieren, hatte Sylvia Mayer schon seit einiger Zeit begleitet. Im Herbst 2021 dockte sie schließlich beim WEISSEN RING an und ist seit November Mitglied des Vorstands. PrĂ€sident Udo Jesionek, dem es ein besonderes Anliegen ist, junge, engagierte Menschen fĂŒr die ehrenamtliche Arbeit beim WEISSEN RING zu gewinnen, begrĂŒĂŸte dieses Engagement mit großer …

Engagement und ProfessionalitÀt

Maria Berger ist vielen von uns noch als Justizministerin (2007 bis 2008) und Richterin am EuGH (2009 bis 2019) in Erinnerung. Dass sie sich auch seit vielen Jahrzehnten fĂŒr Opferschutz und Opferhilfe engagiert, passt da ausgezeichnet ins Bild. Bereits in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war sie – damals noch als UniversitĂ€tsassistentin an der UniversitĂ€t Innsbruck beschĂ€ftigt – in …

Video- und Tonaufnahmen als Beweismittel

Mobiltelefone sind fĂŒr die meisten von uns ein stĂ€ndiger Begleiter. So haben wir meist sowohl eine Kamera als auch ein AufnahmegerĂ€t bei der Hand. Damit ist es ganz leicht, Fotos oder Videos anzufertigen, auf Social Media zu teilen oder an Freund:innen zu versenden. So kann es auch vorkommen, dass Opfer einer Gewalttat den oder die TĂ€ter:in beim Angriff filmen, Tonaufnahmen …

Kooperation mit Taxi 40100

Taxi 40100 und den WEISSEN RING verbindet eine langjĂ€hrige Partnerschaft. Auch heuer stellte sich GeschĂ€ftsfĂŒhrer Andreas Hödl mit einem Scheck ĂŒber EUR 1.500 ein. „Der WEISSE RING leistet wertvolle Arbeit, die wir gerne unterstĂŒtzen“, bekrĂ€ftigt Hödl das Engagement fĂŒr den WEISSEN RING. „Leider werden Taxilenker:innen immer wieder Opfer von Auseinandersetzungen. Opferhilfe und Opferschutz sind daher sehr wichtig.“ Der Besuch war …

Spendenbilanz 2021

Der WEISSE RING hat sich am 19.12.2003 erstmals fĂŒr das Österreichische SpendengĂŒtesiegel qualifiziert. Damit werden der transparente, widmungsgemĂ€ĂŸe und wirtschaftliche Umgang mit Spendengeldern sowie eine vorbildliche Spendenverwaltung bestĂ€tigt. Die Verleihung des SpendengĂŒtesiegels erfolgt jĂ€hrlich nach PrĂŒfung durch einen unabhĂ€ngigen, externen WirtschaftsprĂŒfer. Das Ergebnis dieser PrĂŒfung kann jeweils in der Spendenbilanz nachgelesen werden, die jĂ€hrlich auf der Website des WEISSEN RINGS …

BĂŒro in Linz eröffnet

Anfang Mai war es soweit: Das neue BĂŒro in Linz wurde seiner Bestimmung ĂŒbergeben. Der WEISSE RING ist österreichweit prĂ€sent. In Oberösterreich wurde der Verein bereits 1979 – also ein Jahr nach seiner GrĂŒndung – aktiv. Seit 2012 gab es einmal wöchentlich in RĂ€umlichkeiten der ÖBV in Linz Sprechstunden. Fast auf den Tag zehn Jahre spĂ€ter – im Mai 2022 …

Informationskampagne Prozessbegleitung

Am Dienstag, dem 9. August 2022, startete das Justizministerium eine österreichweite Informationskampagne. Menschen, die Opfer von Gewalt oder Hass im Netz geworden sind, sollen wissen, dass sie in Österreich kostenfreie psychosoziale und juristische Prozessbegleitung in Anspruch nehmen können. Um dieses Angebot noch bekannter zu machen und die Zielgruppe zu sensibilisieren werden mehrere Maßnahmen ergriffen, darunter österreichweite Social Media Werbung, Schaltungen …

Hilfe fĂŒr Opfer des Terroranschlags von Wien

„Es hat sich gezeigt, dass mit den Möglichkeiten des Verbrechensopfergesetzes allein nicht das Auslangen gefunden werden kann“, mit diesen Worten begrĂŒndete der damalige Sozialminister Wolfgang MĂŒckstein die Schaffung des Terroropfer-Fonds Ende September 2021. Nach nunmehr zehn Monaten Arbeit durch den WEISSEN RING und ein Expert:innen-Gremium kann eine erste Zwischenbilanz ĂŒber dessen Arbeit gezogen werden. WEISSER RING als Anlaufstelle Stand 9. …

Polizistentrick

„Hier spricht die Polizei. Ihre Tochter ist bei uns. Sie hat einen Autounfall verursacht. Da die Versicherung nicht bezahlt wurde, muss sofort ein Betrag von EUR 
 . erlegt werden. Sonst muss sie hier bleiben.“ „Bei der AufklĂ€rung von WohnungseinbrĂŒchen haben wir bei den TĂ€ter:innen eine Liste gefunden, auf der auch Ihr Name steht. Zwei TĂ€ter:innen sind noch unterwegs. Um …

Der Betrug mit der Liebe

Love-Scam (aus dem Englischen: Love=Liebe, Scam=Betrug) ist eine emotional zerstörerische Form von Internet-Betrug. Die TĂ€ter:innen spielen den Opfern starke GefĂŒhle vor, um an deren Geld zu kommen. DafĂŒr nehmen sich die TĂ€ter:innen viel Zeit. Mit Hilfe eines falschen Profils bauen sie ĂŒber Monate eine enge Beziehung zum Opfer auf und verdrĂ€ngen so zumeist auch reale Bezugspersonen. Typischerweise erfolgt Love-Scam in …

Trickbetrug – ein erfolgreiches GeschĂ€ftsmodell

„Ich hab das noch nie jemandem erzĂ€hlt. Es ist mir so peinlich.“ Diesen Satz bekommen die Berater:innen in der Opferhilfe gerade von Betrugsopfern fast immer zu hören. Der oder die Betrogene schĂ€mt sich: „Wie konnte mir das nur passieren!“ In Ruhe und aus der Distanz betrachtet erscheinen die Maschen, mit denen professionelle Banden ihre Opfer abzocken, meist leicht durchschaubar. Doch …

Zu Gast beim WEISSEN RING

Am Montag stattete die luxemburgische Justizministerin Sam Tanson im Anschluss an einen Termin mit Justizministerin Alma Zadić dem WEISSEN RING einen Besuch ab. Im Zentrum des FachgesprĂ€chs standen die Themen HasskriminalitĂ€t, Opferhilfe und Prozessbegleitung. Besonders interessiert zeigte sich Tanson an der Wirksamkeit des Hass im Netz Gesetzes aus dem Jahr 2021. Foto: Natascha Smertnig (GeschĂ€ftsfĂŒhrerin WEISSER RING), Tobias Körtner (Leiter …

50 Jahre Verbrechensopfergesetz

9.7.2022 / Am 9. Juli 1972 – also vor genau 50 Jahren – beschloss das österreichische Parlament die erste Fassung des Verbrechensopfergesetzes (VOG). Damit wurde ein Prozess in Gang gesetzt, der bis heute lĂ€uft. Gemeinsam mit anderen Opferhilfe-Einrichtungen leistet der WEISSE RING seit seiner GrĂŒndung im Jahr 1978 einen aktiven Beitrag zu dieser Entwicklung. Die Geschichte des WEISSEN RINGS ist …

WEISSER RING Jahresbericht 2021

Jahresbericht 2021

5.7.2022 / Der aktuelle Jahresbericht spannt den Bogen von A wie Arbeitsweise des WEISSEN RINGS bis Z wie Zugang zum Recht. Die Umsetzung der Online-Beratung fĂŒr den Opfer-Notruf 0800 112 112, die Folgen des Terroranschlags vom 2. November 2020 sowie Vorbereitung und Start des Terroropfer-Fonds waren bestimmende Themen.Parallel dazu ist es gelungen, die PrĂ€senz des WEISSEN RINGS in ganz Österreich …

Neuerscheinung

13.6.2022 / Im Rahmen eines Termins bei Justizministerin Alma Zadić prĂ€sentierten Vertreter:innen des WEISSEN RINGS am Montag Band 10 aus der Schriftenreihe Viktimologie und Opferrechte mit dem Titel „Zugang zum Recht fĂŒr KriminalitĂ€tsopfer“. Band 10 der Schriftenreihe Viktimologie und Opferrechte des WEISSEN RINGS stellt die Frage nach dem Zugang zum Recht fĂŒr KriminalitĂ€tsopfer. Das Thema wird sehr differenziert und fachlich …

Zeitung 01/2022

Die aktuelle Ausgabe unserer Zeitung liefert einen Überblick ĂŒber die zahlreichen Highlights der vergangenen Monate. Vom Tag der KriminalitĂ€tsopfer am 22. Februar ĂŒber die Generalversammlung im vergangenen November bis zum Terroropfer-Fonds und zu zahlreichen Vernetzungsthemen – sowohl national als auch international – reicht das Spektrum. Die Kampagne „Verbrechen hinterlassen Spuren“ wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Wir prĂ€sentieren unseren neu gestalteten …

Die magische Zahl Zehn

Vergissmeinnicht / Seit mittlerweile zehn Jahren informiert „Vergissmeinnicht – die Initiative fĂŒr das gute Testament“ kostenlos ĂŒber Fragen rund ums Testament und um Testamentsspenden. Aktuell stammt bereits jeder zehnte Spenden-Euro in Österreich aus einer Testamentsspende. Im Jahr 2021 waren das insgesamt rund 80 Mio. Euro, die auf diesem Weg an gemeinnĂŒtzige Organisationen gingen. DafĂŒr sagten diese gemeinsam Danke, und zwar …

Wenn der Arbeitsplatz zum Tatort wird

WEISSER RING setzt mit BROKKOLI modisches Statement gegen Gewalt Unter dem Motto „Gewalt darf nicht in Mode kommen“ startete der WEISSE RING Verbrechensopferhilfe kurz vor dem „Internationalen Tag fĂŒr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz“ eine Kampagne. Schaufensterpuppen in mit Schimpfwörtern beschmierter Arbeitskleidung sollten auf einer der Shoppingmeilen Wiens darauf aufmerksam machen, was es bedeutet, wenn der Arbeitsplatz zum Tatort wird. …

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

„Wir stellen fest, dass – sicher auch bedingt durch die Pandemie – einerseits das Aggressionsniveau steigt, andererseits die Frustrationstoleranz sinkt. So werden insbesondere Mitarbeiter*innen im direkten Kundenkontakt vermehrt zu Opfern“, berichtet Natascha Smertnig, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin WEISSER RING. Gemeinsam mit der Gewerkschaft vida nimmt der WEISSE RING den Internationalen Tag fĂŒr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28. April 2022 zum Anlass, …

Tornados Rapid 1996

Wir sagen Danke!

Im Februar fand sich eine Abordnung der Rapid Tornados 1996 im Wiener BĂŒro ein, um eine Spende in der Höhe von EUR 2.500 zu ĂŒbergeben. Bei dieser Gelegenheit kam es zu einem regen Austausch ĂŒber die Arbeit des WEISSEN RINGS einerseits und die VereinstĂ€tigkeit der Tornados andererseits. „Wir sind sehr beeindruckt vom Zusammenhalt Tornados und von ihrer Begeisterung fĂŒr den …

Das ABC des WEISSEN RINGS

Das ABC des WEISSEN RINGS

In dieser Serie erfahren Sie mehr ĂŒber uns und unsere Arbeit – von A wie Angebot bis Z wie Zivilcourage. Kennen Sie das? Sie sind begeistert von einer Sache oder einer Organisation – beispielsweise vom WEISSEN RING und den Zielen, die hier verfolgt werden. Und mĂŒssen leider feststellen, dass Ihr GegenĂŒber viel zu wenig darĂŒber weiß. Das erleben auch wir …

Mutig in die neuen Zeiten

Landesleiter und SchriftfĂŒhrer / Martin Prinz ist seit 2014 in unterschiedlichen Funktionen fĂŒr den WEISSEN RING aktiv. 2021 hat er die Aufgaben als Landesleiter Niederösterreich und SchriftfĂŒhrer des Vereins ĂŒbernommen. Als SchriftfĂŒhrer ist er außerdem eines von sechs Mitgliedern des PrĂ€sidiums. Einstieg als RichteramtsanwĂ€rter Der Kontakt zum WEISSEN RING geht auf die Zeit seiner Ausbildung zum Richter zurĂŒck. Die Zuteilung …

Schaufensterpuppen fĂŒr Fotoshooting gesucht!

Wir sind gerade dabei, gemeinsam mit der Agentur Brokkoli eine total coole Aktion gegen Gewalt am Arbeitsplatz auf die Beine zu stellen. DafĂŒr brauchen wir fĂŒr einige Tage in Wien Schaufensterpuppen – insgesamt brauchen wir zehn StĂŒck. Wir suchen Firmen oder auch Einzelpersonen, die uns Puppen leihen können und unsere Arbeit damit unterstĂŒtzen wollen. Wir brauchen Puppen die komplett sind …

Z wie Zivilcourage

Zivilcouragiertes Handeln löst Bewunderung aus. Denken Sie an Persönlichkeiten wie Domink Brunner, Matin Luther King, Mahatma Gandhi oder an all jene Menschen, die heute in Russland auf die Straße gehen, um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren. Doch was ist Zivilcourage? Der WEISSE RING hatte im Jahr 2018 ein ganzes Symposium dem Thema gewidmet. Hier finden Sie einige …

Wer schnell hilft, hilft doppelt

Neuer Landesleiter Wien / Seit dem 1. JĂ€nner 2022 ist Gerhard Jelinek, PrĂ€sident des Oberlandesgerichts Wien im Ruhestand, ehrenamtlich fĂŒr den WEISSEN RING tĂ€tig. Jelinek kennt den WEISSEN RING seit vielen Jahren. Und er kennt ihn gut: „Ich war als PrĂ€sidialrichter lange Zeit fĂŒr die Ausbildung zustĂ€ndig und habe immer wieder Zuteilungen von RichteramstanwĂ€rter*innen zum WEISSEN RING vorgenommen. Deren Feedback …

Sicher in Wien

Ratgeber „Sicher in Wien“ aktualisiert

Nicht nur fĂŒr Wiener und Wienerinnen interessant: Die BroschĂŒre „Sicher in Wien! Gut beschĂŒtzt im Alltag“ wendet sich mit praktischen Tipps an Seniorinnen und Senioren. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie Schaden durch TrickbetrĂŒger*innen vermieden werden kann. Außerdem gibt es Informationen darĂŒber, wer im Fall des Falles hilft. Wir freuen uns, dass wir an dieser Publikation mitarbeiten konnten!

Marina MĂŒller verstĂ€rkt WEISSEN RING Tirol

Der WEISSE RING ist in ganz Österreich prĂ€sent. In Tirol startete im September 1980 – also bereits 32 Monate nach der GrĂŒndung des Vereins – die erste ehrenamtliche Landesleiterin durch. Seit mittlerweile 25 Jahren ĂŒbt der Innsbrucker Rechtsanwalt Lucas Lorenz diese Funktion aus. Nun gibt es seit Mitte November 2021 mit Marina MĂŒller, Absolventin des Masterstudiums „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und …

Tag der KriminalitÀtsopfer 2022

Die radikale Einsamkeit der Opfer

Am 32. EuropĂ€ischen Tag der KriminalitĂ€tsopfer organisierten WEISSER RING und Bundesministerium fĂŒr Inneres zum mittlerweile zwölften Mal ein gemeinsames Symposium. Das diesjĂ€hrige Thema lautete „Terror – eine besondere Form der Gewalt und ihre Folgen“. Ausgehend vom Terroranschlag vom 2.11.2020 beleuchteten die Vortragenden verschiedene Aspekte des Themas und zeigten auf, welche Erkenntnisse sich aus den Erfahrungen fĂŒr die Zukunft ziehen lassen. …

SpendenĂŒbergabe Die Erste

Herzlichen Dank!

Sicherheit in Banken hat viele Gesichter. Einerseits werden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Zusammenhang mit ihrer TĂ€tigkeit selbst zu Opfern. Die Bandbreite reicht von beharrlicher Verfolgung, die immer öfter auch im Internet stattfindet, ĂŒber Erpressung bis hin zu körperlicher Gewalt. Andererseits sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Bankschalter bei Betrugsdelikten oft die einzigen Menschen, die eingreifen können, weil sie bemerken, dass …

Tag der KriminalitÀtsopfer

Verbrechen hinterlassen Spuren!

Der europĂ€ische Tag der KriminalitĂ€tsopfer stellt einmal jĂ€hrlich die Frage in den Mittelpunkt, wie es Opfern von Straftaten psychisch, physisch und finanziell geht. Die Idee, am 22. Februar den Tag der KriminalitĂ€tsopfer zu begehen, stammt aus Schweden. Und in Stockholm war es auch, dass Victim Support Europe im Jahr 1990 zum ersten EuropĂ€ischen Tag der KriminalitĂ€tsopfer aufrief. Initiator dieses mittlerweile …