Projekt BMBWF abgeschlossen

Projekt im Auftrag des BMBWF abgeschlossen

Das Projekt “Hilfe fĂĽr Opfer von Gewalt in Heimen des Bundes, die dem Bundesministerium fĂĽr Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) unterliegen beziehungsweise unterlagen” ist nach 47 Meldungen und sieben Jahren Laufzeit abgeschlossen. Das BMBWF (damals Bundesministerium fĂĽr Unterricht, Kunst und Kultur, BMUKK) hatte im Jahr 2012 den WEISSEN RING mit der Betreuung jener Menschen beauftragt, die im Rahmen von Internatsaufenthalten …

Heimopferrente

Seit 1. Juli 2017 haben Menschen, die in den Jahren 1945 bis 1999 in Heimen, Pflegefamilien und Krankenanstalten Opfer von Gewalt wurden, Anspruch auf eine Rente. Die Höhe der Heimopferrente wird jährlich angepasst und beträgt aktuell EUR 325,90 pro Monat. FĂĽr Betroffene, die bereits im Rahmen eines Projekts als Heimopfer anerkannt wurden und die dort finanzielle Hilfestellungen erhalten haben, holen …

VOCIARE - Opferrechte Ă–sterreich

VOCIARE – die zentralen Ergebnisse

Implementierung und Umsetzung der EU-Opferschutz-Richtlinie 2012/29/EU in den Mitgliedstaaten „Manchmal hat man das bestimmte GefĂĽhl, dass das eine oder andere Opfer-Recht noch nicht so gut umgesetzt ist“, meint Tobias Körtner, fachlicher Leiter der Opferhilfe Ă–sterreich. „Aber im Alltag der Opferhilfe kann man sich nicht sicher sein.“ In solchen Situationen hilft der Austausch mit anderen Expert*innen in ganz Ă–sterreich. Und besonders …

Hilfe fĂĽr Opfer von Gewalt in Einrichtungen der Wiener Jugendwohlfahrt

WEISSER RING legt Abschlussbericht an Stadt Wien. 1989 – also vor genau 30 Jahren – beschlossen die UN-Vertreter und -Vertreterinnen die Kinderrechtskonvention. Dieses Dokument zielt auf die BedĂĽrfnisse und Interessen von Kindern ab und schreibt beispielsweise das Recht auf Freizeit, das Recht auf Bildung oder auch das Recht auf Schutz vor Gewalt fest. Dieser Schutz vor Gewalt war leider in …

Beratung und UnterstĂĽtzung movieHelp

Medienartikel zum Projekt movieHELP

Kronenzeitung 9.10.2019 Niederösterreichische Nachrichten 9.10.2019 HORIZONT 10.10.2019 Die Presse 10.10.2019 ORF2 9.10.2019 (nur eine Woche online verfügbar)

Foto Website sw

Information hilft!

Der WEISSE RING und die Wiener Polizei starten ein gemeinsames Projekt, das zum Ziel hat, vor allem ältere Menschen und deren Bezugspersonen mit Information rund um das Thema Trickbetrug zu versorgen. Eine gute und eine schlechte Nachricht Die gute Nachricht zuerst Ă„ltere Menschen werden laut Kriminalstatistik immer seltener Opfer von Raub- und Gewaltdelikten. Die Sorgen und Ă„ngste der Betagten sind …

Sabine Weber bei der Polizei Gleisdorf

Drehscheibe der Information

In Ă–sterreich sind Opferrechte und Opferschutz sehr gut verankert. Leider nehmen viel zu wenige Betroffene ihre Rechte in Anspruch oder wissen ĂĽber ihre AnsprĂĽche ĂĽberhaupt Bescheid. Deshalb setzt sich der WEISSE RING in Kooperation mit der Polizei dafĂĽr ein, hier den Informationsfluss zu verbessern. Projekt Drehscheibe Phase 1 In der Zeit zwischen Juni 2016 und Juni 2018 arbeiteten WEISSER RING …

Kein Spielraum für sexuelle Belästigung & Mobbing

Die Ă–sterreichischen Bundestheater wählen den WEISSEN RING als Partner fĂĽr ihre Initiative Erste – 24 h täglich erreichbare – Anlaufstelle ist der Opfer-Notruf 0800 112 112 des WEISSEN RINGS. Dieser bietet 24 Stunden täglich umfassende, anonyme, kostenlose und vertrauliche Beratung sowie sofortige psychische Entlastung und erste Orientierungshilfe und rasche und unbĂĽrokratische Hilfe in Notsituationen. Weitere Leistungen fĂĽr Mitarbeiter*innen DarĂĽber hinaus …

Bundesfrauenkonferenz / copyright Alexandra Kromus

Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig.

Frauenleben sind so unterschiedlich. Einiges ist ihnen aber gemeinsam. Unter anderem leider auch, dass Frauen ein hohes Risiko tragen, im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt zu werden. Eine Erhebung der Europäischen Grundrechteagentur zeigt 33 % der Frauen haben körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. 55 % der Frauen sind sexuell belästigt worden. 20 % der jungen Frauen sind online belästigt …

HASSKRIMINALITĂ„T IN Ă–STERREICH

Der WEISSE RING setzt sich fĂĽr Respekt und Toleranz ein – auch mit der Online Kampagne #RespectBattles „Bekämpfe Hass mit Respekt“. Die Zahl der dokumentierten anti-islamischen Vorfälle steigt. Das Phänomen Hasskriminalität ist nicht neu und beschränkt sich nicht auf einzelne Communities. Hasskriminalität bedeutet immer, dass eine Straftat verĂĽbt wird und dass das Motiv hinter der Tat ein Vorurteil ist. Und …

Gewalt im Netz gegen Frauen und Mädchen in Österreich

Trainingsunterlage zu Gewalt im Netz

Die Trainingsunterlage “Gewalt im Netz gegen Frauen und Mädchen in Ă–sterreich” steht ab sofort zur VerfĂĽgung. Das gesamte Trainingskonzept kann beim WEISSEN RING angefordert werden (mail:office@weisser-ring.at) Gewalt im Netz beschäftigt Berater*innen im psychosozialen Bereich in zunehmendem AusmaĂź. Diese Anfragen bedĂĽrfen oftmals neuer Herangehensweisen in der Beratung. Die technischen Möglichkeiten eröffnen neue Dimensionen bei Stalking und Mobbing. Themen, die Fraueneinrichtungen schon …

#expectrespect

Safer Internet Day 2019 – #expectrespect

5.2.2019 / Den heutigen SaferInternetDay wollen wir dazu nutzen, laut und deutlich – und gemeinsam – darauf aufmerksam zu machen, dass das Internet als öffentlicher Raum, fĂĽr Abenteuer, Information und Kreativität gedacht ist. Stattdessen wird es aber auch häufig missbraucht, um online Hass zu verbreiten. GeschäftsfĂĽhrerin Dina Nachbaur stellt dazu klar: “Das Internet ist digitaler öffentlicher Raum. Wir tragen wesentlich …

Gewalt im Netz: Internationale BezĂĽge

„Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen, sie zu reiten.“Jon Kabat-Zinn Der Versuch, die „unendlichen Weiten“ des Internets in einen rechtlichen Rahmen zu setzen, stößt schnell an seine Grenzen. „Gewalt im Netz“ aus einer rechtswissenschaftlichen Perspektive zu betrachten, bedeutet mehr, als sich nur mit einer„Querschnittmaterie“ auseinanderzusetzen. Es bedeutet beim ABGB1von 1811 zu beginnen und zu staunen, mit …

Video: GEWALTig Daneben

Die Reaktion ist gesund und vernĂĽnftig: Opfer von Gewalttaten versuchen Situationen, die der gleicht, in der sie verletzt worden sind, zu vermeiden. „Vermeiden“ kann aber unter Umständen erschwert werden. Etwa dann, wenn der eigene Arbeitsplatz zum Tatort wird. Beispiel: Eine Zugbegleiterin bittet einen Fahrgast um seine Karte, ein Routineablauf in ihrer Arbeit. Bis jetzt. Denn der Fahrgast erhebt sich von …

Hate No More Einladung

Workshop “Hate no more”

Erfahren Sie, wie man Hasskriminalität erkennt, wie der rechtliche Rahmen national und international aussieht und welche Möglichkeiten der UnterstĂĽtzung es gibt. Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter*innen von Strafverfolgungsbehörden und Opferhilfe-Einrichtungen sowie an interessierte BĂĽrger*innen. Referentinnen: Dina Nachbaur (WEISSER RING), Anna Schreilechner (ZARA) Ort: AlserbachstraĂźe 18 / 3. Stock / TĂĽr 6, 1090 Wien Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Datum: 11. …

Bundesgesetzblatt

Ă„nderung des Heimopferrentengesetzes

Wie bereits angekĂĽndigt, wurde der Kreis der Anspruchsberechtigten erweitert. Das Bundesgesetzblatt wurde am 14. August 2018 publiziert. Alle Bestimmungen gelten rĂĽckwirkend ab dem 1. Juli 2017. Das heiĂźt, dass die Versicherungen auch bereits abgelehnte Anträge neu bewerten. Hier geht’s zum Bundesgesetzblatt Mehr Information zur Heimopferrente finden Sie auch hier.

Antrag HOG

Heimopferrente: Einstimmiger Beschluss im Sozialausschuss

Der Kreis jener Personen, die Anspruch auf eine Zusatzrente nach dem Heimopferrentengesetz haben, wird ausgeweitet. Mit einer Abstimmung im Nationalrat ist noch vor dem Sommer zu rechnen. Alle Ă„nderungen sollen ab 1. Juli 2017 – also rĂĽckwirkend ab dem Inkrafttreten des Heimopferrentengesetzes – gelten. Zur Presseaussendung des Parlaments geht es hier Der Entscheidung war ein Hearing im Sozialausschuss vorangegangen, bei …

Vertrag KAV unterzeichnet

Vertrag mit KAV unterzeichnet

Der Kooperationsvertrag mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) zur “Abwicklung von finanziellen Entschädigungsleistungen an Personen, die ehemals im Otto Wagner Spital – Pavillon 15 untergebracht waren” ist unterzeichnet. In den kommenden Tagen wird das Projektteam beim WEISSEN RING die Unterlagen ĂĽbernehmen und mit der Arbeit starten. Der WEISSE RING stellt seine Expertise aus den Heimkinder-Projekten zur VerfĂĽgung, um Entscheidungen ĂĽber Entschädigungszahlungen …

Kooperation Ă–BB - WEISSER RING

Erfolgreiche Kooperation mit den Ă–BB

Im Jahr 2017 hat die Opferhilfe-Einrichtung WEISSER RING österreichweit insgesamt 71 Betroffene von Gewalt am Arbeitsplatz intensiv betreut. Rund ein Drittel davon betraf Opfer, die im öffentlichen Verkehr tätig sind, ein weiteres Drittel betraf MitarbeiterInnen im Handel. Am Opfer-Notruf 0800 112 112 wurden im Jahr 2017 insgesamt 11.000 Beratungen geleistet. Bestmögliche UnterstĂĽtzung der Betroffenen In der Zusammenarbeit mit den Ă–BB …

Aktuelle Studie: Gewalt im Netz gegen Frauen und Mädchen

„Zivilcourage im Netz zu zeigen bedeutet etwa, mit Gegenrede gegen Hass im Netz anzuschreiben und auch andere Verletzungen von Personen oder von Rechtsnormen nicht hinzunehmen, sondern bewusst und mutig dagegen aufzutreten,“ betonten Dina Nachbaur und Anna MĂĽller-Funke (Forschungszentrum Menschenrechte der Universität Wien), Co-Autorinnen der Studie zum Thema “Gewalt im Netz gegen Frauen und Mädchen”, bei ihrem gemeinsamen Vortrag im Rahmen …