Victim Support Europe Jahreskonferenz 2023

Vom 7. bis 9. Juni fand dieses Jahr die internationale Jahreskonferenz von Victim Support Europe statt. Dieses Mal trat der WEISSE RING Deutschland als Gastgeber auf und lud nach Berlin. Die jährlich stattfindende Konferenz ist eine der größten und einflussreichsten Veranstaltungen für die globale Gemeinschaft der Opferhilfe. Unter dem Motto „Schutz der Grundfreiheiten – gelebter Opferschutz“ lag der Fokus auf …

„UNDINE KOMMT“ – ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Die oberösterreichische Künstlerin Petra Stelzmüller setzt sich mit „Undine kommt“, einem Kunstprojekt im öffentlichen Raum, gegen Gewalt an Frauen ein und verwandelt Wasserrohre in Sprachrohre für Frauen. Die oberirdischen Leitungsrohre, die sich wie außerirdische Konstrukte durch Wien winden, wurden mit freundlicher Unterstützung der Wiener Linien im Sigmund-Freud-Park mit Texten von Ingeborg Bachmann gestaltet. Dabei standen vor allem zwei wichtige Botschaften …

situative Gewalt

Situative Gewalt – eine besondere Herausforderung in der Opferhilfe

Opfer von Gewalt zu werden erschüttert das eigene Welt- und Selbstbild und stellt dieses in Frage. Besonders dann, wenn die Gewalt überraschend und unvermittelt über einen hereinbricht – wie im Fall situativer Gewalt. Opfer von situativer Gewalt zu werden bedeutet, von einer fremden Person verletzt oder bedroht zu werden – sei es am Arbeitsplatz oder auf offener Straße oder auch im …

Benefizveranstaltung Dornbirn

Am 3. Mai 2023 luden die Band Brainfisch und Kriminalautor Norbert Schwendinger zur Benefizveranstaltung für den WEISSER RING im Spielboden in Dornbirn. Die sechsköpfige Vorarlberger Band und der ehemalige Chefermittler des Morddezernats sorgten vor großem Publikum für einen musikalisch und kriminalistisch spannenden Abend. Im Wechsel mit seinem ehemaligen Berufskollegen und langjährigen Freund Oswald Wachter trug Schwendinger sechs Fälle aus Band eins und zwei …

Dank und Anerkennung für 36 Jahre Engagement

Nach 36 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für den WEISSEN RING, 30 Jahre davon als Landesleiter Oberösterreich, legte Franz Grünbart Mitte letzten Jahres aus gesundheitlichen Gründen seine Funktion nieder. Im November 2022 hat der Vorstand des WEISSEN RINGS in seiner Sitzung einstimmig beschlossen, Franz Grünbart zum Dank für seine langjährige, so engagierte und effektive Tätigkeit die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Der KIWANIS-Club Ried …

Jahresbericht 2022

Der aktuelle Jahresbericht des WEISSEN RINGS zeigt, wie vielfältig das Betätigungsfeld der einzigen allgemeinen Opferhilfe-Einrichtung Österreichs ist. Der WEISSE RING steht für Recht im Unrecht! Dieser zentrale Satz gilt seit der Gründung im Jahr 1978 unverändert. Nach wie vor springt der WEISSE RING dort ein, wo staatliche Hilfe fehlt oder zu spät kommt. Er bietet eine Anlaufstelle für alle Opfer …

Reformierte Stadtkirche spendet für Glücksanker

Der Erlös des Henriettenmarkts geht an Initiative Glücksanker. Der Adventmarkt der Reformierten Stadtkirche Wien Innere Stadt im Dezember 2022 war ein voller Erfolg. Den Beteiligten ist es ein Herzensanliegen, mit dem Erlös ein Projekt zu unterstützen, das Kindern und Jugendlichen zugute kommt. Dieses Mal hatten sich die Verantwortlichen für die Initiative Glücksanker des WEISSEN RINGS entschieden. „Unser Ziel ist es, …

ParagraphRot_1200x950

Opfer von Straftaten und Medien

3. Mai 2023 / Am Internationalen Tag der Pressefreiheit geht es vor allem um die Rechte und um die persönliche Sicherheit von Journalisten und Journalistinnen. Doch was passiert, wenn diese selbst in ihrer Arbeit Grenzen überschreiten? Franz Galla hat sich anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit die rechtliche Seite des Umgangs mit Opfern von Straftaten in den Medien angeschaut und …

Spendenfolder NEU

Es gibt immer einen guten Grund zu spenden – von der Geburtstagsspende über die Kranzspende bis zur Unternehmensspende. Und es gibt auch viele Wege, um es zu tun – per Überweisung, online oder auch via Facebook. Der neue Folder zeigt wie es geht und wofür das Geld verwendet wird. Er kann per Mail bestellt, aber auch heruntergeladen und ausgedruckt werden. …

Einladung: Benefizveranstaltung in Dornbirn

Benefizveranstaltung für die Opferhilfe-Einrichtung WEISSER RING am 3. Mai 2023 im Spielboden in Dornbirn. Was kommt dabei heraus, wenn ein Brainfisch und ein Kriminalautor aufeinandertreffen? Ein unglaublich kreativer und spannender Abend für einen guten Zweck – organisiert, um die Opferhilfe-Einrichtung WEISSER RING zu unterstützen. Die sechsköpfige Vorarlberger Band Brainfisch entführt am 3. Mai 2023 um 19:30 Uhr in eine eigene, …

Taxi 40100 spendet für Opfer von Straftaten

Die Gelder gehen an die Opferunterstützungs-Einrichtung WEISSER RING. Taxilenker:innen werden immer wieder Opfer von Gewalt. Auf der anderen Seite sind es aber auch die Taxilenker:innen, die regelmäßig dafür sorgen, dass Kund:innen NICHT zu Opfern werden. „Unsere Lenker:innen haben schon das eine oder andere Mal dazu beigetragen, dass Pensionist:innen nicht auf den ‚Enkeltrick‘ hereingefallen sind“, weiß Andreas Hödl, Geschäftsführer von Taxi …

Danke für 10 Jahre als ehrenamtlicher Mitarbeiter!

Nach mehr als zehn Jahren verabschiedete sich Josef Knoflach vom Team des WEISSEN RINGS Tirol. Wir sagen ganz herzlich danke für den Einsatz als ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Opferhilfe! Das Tiroler Team nutzte die Gelegenheit, bei einem Treffen auf die gemeinsamen Jahre im Dienste der Opfer zurückzublicken. Foto: Lucas Lorenz (Landesleiter Tirol), Marina Müller (WEISSER RING Tirol), Martina Thrainer (Landesleiter-Stellvertreterin …

116 006 – eine Notrufnummer für ganz Europa

Victim Support Europe startet am 11. April 2023 eine Aktionswoche, die ganz im Zeichen der Helpline 116 006, der europäischen Notrufnummer für Opfer von Verbrechen, steht. Seit 2009 gibt es diese Helpline. Sie steht in insgesamt 13 EU-Ländern zur Verfügung. Wer die Nummer 116 006 in Österreich wählt, landet beim Opfer-Notruf 0800 112 112, den der WEISSE RING im Auftrag …

Arbeitsübereinkommen zwischen WEISSEM RING und Gewerkschaft vida

Am 29.3.2023 unterzeichneten Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida, und Udo Jesionek, Präsident WEISSER RING, ein Arbeitsübereinkommen. Damit steht die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen auf einer neuen Basis. Hier finden Sie den Text des Arbeitsübereinkommens zum Herunterladen: Hier gibt es mehr Information zur Veranstaltung. Foto: Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida, und Udo Jesionek, Präsident WEISSER RING bei der …

Schutz vor Gewalt am Arbeitsplatz – wichtiger denn je!

Weltweit nimmt Gewalt am Arbeitsplatz zu. Der steigende Wettbewerb, eine aggressivere Gesellschaft, die Pandemie und ihre Folgen sowie die explodierende Teuerung setzen die Menschen immer mehr unter Druck. Gewalt hat viele Gesichter. Auch die Formen und Folgen von Gewalt im Job sind unterschiedlich. Besonders betroffen sind Beschäftigte in Dienstleistungsberufen und im Verkehrssektor. WEISSER RING, AK Wien, Gewerkschaften vida und GPA …

Benefiz: Kuntergrau, dunkelbunt und mörderisch gut!

Dornbirn / Was kommt dabei heraus, wenn Brainfische und ein Kriminalautor aufeinandertreffen? Ein unglaublich kreativer und spannender Abend im Spielboden in Dornbirn – organisiert, um den WEISSEN RING zu unterstützen. Die sechsköpfige Vorarlberger Band Brainfisch entführt am 3. Mai 2023 in eine eigene, unvergleichliche Klangwelt. Ihr spezieller Sound bewegt sich zwischen melancholischen Singer-Songwriter-Elementen, Anleihen in der klassischen Rockmusik und experimentellen …

Österreich muss seine Verantwortung im Kampf gegen Rassismus wahrnehmen!

Mitglieder des No Hate Speech Komitees – darunter auch der WEISSE RING Verbrechensopferhilfe – fordern die Umsetzung eines Nationalen Aktionsplans gegen Rassismus. Rassismus ist nicht nur ein individuelles, sondern ein strukturelles Problem. Rassismus führt zu Diskriminierung, Hate Speech und Gewalt und gefährdet nicht zuletzt die Demokratie und das friedliche Zusammenleben aller. Im Österreichischen Regierungsprogramm sind deshalb eine Reihe von Maßnahmen …

BeneVict: Für die Opfer, zum Nutzen aller

In diesem Projekt arbeiten Vertreter:innen von Opferhilfe-Einrichtungen aus 26 EU-Staaten zusammen. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Weiterentwicklung der EU-Opferschutz-Richtlinie 2012/29/EU zu leisten. 10 Jahre EU-Opferschutz-Richtlinie, aber kaum Fortschritte? Verbrechensopfer in ganz Europa wissen oft vor Beginn des Strafverfahrens nicht oder nicht ausreichend über ihre Rechte und die zur Verfügung stehenden Unterstützungsmöglichkeiten Bescheid. Eine große Herausforderung …

Gleichen Zugang zum Recht!

„Keine Frau soll zurückgelassen werden.“ Diese Forderung formuliert Victim Support Europe (VSE) zum Internationalen Frauentag am 8. März 2023. Wir beim WEISSEN RING nehmen dieses Thema sehr ernst. Statement von Victim Support Europe Es muss davon ausgegangen werden, dass von den 75 Millionen Europäer:innen, die alljährlich Opfer von Kriminalität werden, rund 13 Millionen Frauen sind, die körperliche Gewalt erleiden. 3,7 …

75 Millionen Opfer schwerer Straftaten pro Jahr!

An diesem Europäischen Tag der Verbrechensopfer stehen Victim Support Europe und die Unterzeichner dieser Erklärung in Solidarität an der Seite von allen Opfern von Straftaten in ganz Europa, unabhängig davon, wer das Opfer ist, wo die Straftat begangen wurde und um welche es sich gehandelt hat. Jedes Jahr werden in der Europäischen Union mehr als 75 Millionen Menschen Opfer von …

Situative Gewalt und ihre Bedeutung

Beim mittlerweile traditionellen Symposium ging es dieses Mal anlässlich des Tags der Kriminalitätsopfer darum, das Phänomen der situativen Gewalt aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Dieses Mal konnte die Veranstaltung erstmals live als Videostream verfolgt werden. Die Aufzeichnung steht aktuell auch noch online zur Verfügung. Der Tag begann mit Statements und Videobotschaften der Minister:innen MMag.a Dr.in Susanne Raab, Johannes Rauch, Dr.in …

Safer Internet Day 2023

Alljährlich findet im Februar der internationale Safer Internet Day statt. Dieser wird mittlerweile in mehr als 150 Ländern weltweit begangen. Ziel des Aktionstages ist es, auf den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Medien und dem Internet aufmerksam zu machen. In den vergangenen Jahren hat sich einiges an Kriminalität ins Internet als neuen Tatort verschoben. Das gilt für Betrugsdelikte ebenso wie …

HYPO NOE unterstützt WEISSEN RING

Die HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG spendet 2.500 Euro an den WEISSEN RING. Das Geld stammt aus dem Erlös des konzerninternen IT-Flohmarkts. Geschäftsführerin Natascha Smertnig und Präsident Udo Jesionek konnten gemeinsam die Spende übernehmen. „Ich bin sehr glücklich, dass es gelungen ist, die HYPO NOE für die Idee des WEISSEN RINGS zu gewinnen“, bedankte sich Udo Jesionek …

Seit 45 Jahren für Opfer von Straftaten im Einsatz

Auch an seinem 45. Geburtstag blickt der WEISSE RING in die Zukunft und leistet seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der Opferrechte. Vor 45 Jahren fassten einige engagierte Menschen aus Politik, Medien und Justiz den Entschluss, Opfer von Straftaten zu unterstützen – unabhängig von deren Alter, Geschlecht, Herkunft oder Religionszugehörigkeit. Das Ergebnis: Am 16.1.1978 wurde der WEISSE RING gegründet. Ein gemeinnütziger, nicht …

Wir sagen Danke!

Der achte Punschstand der Tornados Rapid 1996 im Dezember 2022 war ein voller Erfolg! Anfang Jänner konnte eine Delegation des Fanclubs EUR 13.000 an den WEISSEN RING übergeben. „Ich bin sehr beeindruckt von der Höhe der Spende“, so Geschäftsführerin Natascha Smertnig. „Vielen herzlichen Dank an die Organisatoren und an all die Fans, die diese Gelegenheit genutzt haben, um so den …

HOFER überreicht Spende an WEISSEN RING

Alle Opfer von Straftaten sollen Zugang zu Unterstützung erhalten und jene Hilfe bekommen, die sie brauchen. Genau deshalb ist die Arbeit des Vereins WEISSER RING so wichtig, der Menschen in diesen Fällen Hilfe auf vielen Ebenen bietet. Um diese wertvolle Arbeit zu fördern, spendet HOFER auch dieses Jahr wieder 10.000 Euro an die Verbrechensopferhilfe. „Wir sind sehr dankbar für diese …

Landesleiter Franz Grünbart zieht sich zurück

„Mit großem Bedauern nehme ich zur Kenntnis, dass Franz Grünbart nach 30 Jahren als Landesleiter Oberösterreich nun alle seine Funktionen niederlegt,“ bedankte sich Udo Jesionek, Präsident WEISSER RING, für das große, langjährige Engagement von Franz Grünbart. „Mit ihm verlässt uns ein ‚Urgestein‘ des WEISSEN RINGS, ein Garant für Kontinuität.“ Franz Grünbart legt seine Funktion als Landesleiter aus gesundheitlichen Gründen zurück. …

Zur Reform des Maßnahmenvollzugs

Der WEISSE RING ist Teil des Netzwerks Kriminalpolitik. „Jede Straftat, die nicht begangen wird, schützt ein potenzielles Opfer. Deshalb sind wir sehr froh darüber, dass das Thema Maßnahmenvollzug nun endlich einer Reform zugeführt wird“, stellt Udo Jesionek, Präsident WEISSER RING, klar. Stellungnahme des Netzwerks Kriminalpolitik zur Regierungsvorlage eines Maßnahmenvollzugsanpassungsgesetzes 2022 An der Dringlichkeit der Reform des Maßnahmenvollzugs, welche vom Netzwerk …

Weihnachtliche Spende aus Hollabrunn

Ende November hat Walter Hafner, der im Weinviertel für den WEISSEN RING aktiv ist, den Inhalt der Spendenkassen im Bezirk Hollabrunn eingesammelt. Insgesamt war Münzgeld mit einem Gewicht von 9,5 Kilogramm enthalten. Walter Hafner hat auch selbst was dazu gelegt und den Inhalt aus den sechs Boxen auf EUR 500 aufgerundet. Der Spendenbetrag soll der Initiative Glücksanker für Kinder, die …

Polizistentrick

„Hier spricht die Polizei. Ihre Tochter ist bei uns. Sie hat einen Autounfall verursacht. Da die Versicherung nicht bezahlt wurde, muss sofort ein Betrag von EUR … . erlegt werden. Sonst muss sie hier bleiben.“ „Bei der Aufklärung von Wohnungseinbrüchen haben wir bei den Täter:innen eine Liste gefunden, auf der auch Ihr Name steht. Zwei Täter:innen sind noch unterwegs. Um …

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Der „Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen“ am 25. November ist alljährlich Startpunkt für die „16 Tage gegen Gewalt“, die mit dem „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember enden. Zahlreiche Organisationen und Initiativen in Österreich unterstützen die Kampagne. Weltweit erstrahlen in diesem Zeitraum Gebäude in oranger Farbe als sichtbares Zeichen der Solidarität mit Opfern von geschlechtsspezifischer …

Testamentsspenden 2022

Helfen über das Leben hinaus

Das tun immer mehr Menschen. Dafür sind wir vom WEISSEN RING sehr dankbar. Oft kommt eine derartige Spende überraschend. Manchmal war die Absicht lang bekannt. Manchmal ist es ein Legat, manchmal geht alles an den WEISSEN RING – bis zur Katze oder zur Ziehharmonika. Die Initiative Vergissmeinnicht, deren Mitglied der WEISSE RING ist, hat auch heuer wieder die Zahlen erhoben. …

Gäste im Wiener Büro

Der WEISSE RING unterstützt, begleitet und berät Menschen, die in Österreich Opfer von Straftaten werden – unabhängig von Staatsbürgerschaft oder Wohnsitz. Vor kurzem konnte Geschäftsführerin Natascha Smertnig Vertreter:innen mehrerer Konsulate mit Sitz in Wien im Büro des WEISSEN RINGS begrüßen. Die Gäste zogen ein sehr positives Resüme aus dem Besuch: „Als Konsularbeamte der britischen, US-amerikanischen, kanadischen und australischen Konsulate waren …

Zeitung 02/2022

In den vergangenen Monaten hat uns wieder eine Vielzahl an Themen auf Trab gehalten. So haben wir uns im Frühsommer verstärkt dem Thema Gewalt am Arbeitsplatz gewidmet. Die Agentur BROKKOLI hat dazu eine Kampagne entwickelt, die wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Im August startete das Justizministerium eine Kampagne, um die Prozessbegleitung besser bekannt zu machen und das Projekt Terroropfer-Fonds …

Fast 5.500 vorurteilsmotivierte Straftaten in 2021

Das Bundesministerium für Inneres hat den Jahresbericht 2021 „Hate Crime in Österreich“ veröffentlicht und dieser zeigt vor allem eines ganz deutlich: vorurteilsmotivierte Kriminalität ist auch in unserer demokratischen Gesellschaft bemerkbar und Sensibilisierungsmaßnahmen sind dringend notwendig. Hasskriminalität oder Hate Crime wird in der neuen Terminologie als „vorurteilsmotivierte Straftat“ gegen „schutzwürdige Gruppen“ definiert. Die österreichische Polizei wird seit August 2020 im Erkennen …

Besuch aus Deutschland

Anfang September konnte Tobias Körtner, Leiter Opferhilfe WEISSER RING, nach einem Jahr Pause wieder eine Gruppe deutscher Bewährungshelfer:innen, Gerichtshelfer:innen und Jurist:innen begrüßen. Die Gäste folgten dem Vortrag mit großem Interesse und nutzten die Gelegenheit zum Austausch zur Prozessbegleitung in Österreich sowie zum Umgang mit Opfern von Straftaten. Da die Gruppe für den Besprechungsraum im Wiener Büro zu groß war, durften …

Hate Crime in Österreich

Im Rahmen des Projekts „Systematische Erfassung von Vorurteilsmotiven bei Straftaten“, das von November 2020 bis April 2021 stattfand, wurde die Umsetzung der polizeilichen Dokumentationspraxis von Hasskriminalität begleitet. Der WEISSE RING berichtete. Nun liegt der Jahresbericht 2021 des Bundesministeriums für Inneres vor. Dieser gibt ein deutliches Bild der Straftaten, der Straforte und der Tatverdächtigen. Seit August 2020 wurde die Polizei im …

Videodolmetschung erleichtert Zugang zum Recht

Das Ziel des WEISSEN RINGS ist es, Opfern von Straftaten so gut wie möglich zu helfen. Denn jeder und jede kann Opfer einer Straftat werden und braucht dann vor allem zwei Dinge: menschlichen Beistand und praktische Hilfe. Betroffene werden leider oft nur unzureichend, oder überhaupt nicht, über ihre gesetzlich verbrieften Rechte und Ansprüche informiert. Eine eventuelle Sprachbarriere stellt eine zusätzliche …

Kompromissloses Eintreten für Opferrechte

Der Wunsch, sich ehrenamtlich in der Opferhilfe zu engagieren, hatte Sylvia Mayer schon seit einiger Zeit begleitet. Im Herbst 2021 dockte sie schließlich beim WEISSEN RING an und ist seit November Mitglied des Vorstands. Präsident Udo Jesionek, dem es ein besonderes Anliegen ist, junge, engagierte Menschen für die ehrenamtliche Arbeit beim WEISSEN RING zu gewinnen, begrüßte dieses Engagement mit großer …

Engagement und Professionalität

Maria Berger ist vielen von uns noch als Justizministerin (2007 bis 2008) und Richterin am EuGH (2009 bis 2019) in Erinnerung. Dass sie sich auch seit vielen Jahrzehnten für Opferschutz und Opferhilfe engagiert, passt da ausgezeichnet ins Bild. Bereits in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war sie – damals noch als Universitätsassistentin an der Universität Innsbruck beschäftigt – in …