Information in 14 Sprachen

Die BroschĂŒre informiert in folgenden Sprachen ĂŒber die Eckdaten des Angebots des WEISSEN RINGES: A   wie Arabisch, Armenisch, Albanisch B   wie Bulgarisch und Bosnisch E   wie Englisch F   wie Französisch oder Farsi K   wie Kroatisch und  Kurdisch R   wie RumĂ€nisch und Russisch S   wie Serbisch oder T   wie TĂŒrkisch Hier geht es zur BroschĂŒre

ZufÀllig zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen?

Der WEISSE RING steht mit Rat und Tat zur Seite: rasch, kostenlos und unbĂŒrokratisch in ganz Österreich Die wichtigsten Eckdaten zum Angebot des WEISSEN RINGES sowie zur Erreichbarkeit – sei es ĂŒber den Opfer-Notruf oder ĂŒber die Opferhilfe – finden Sie in dieser BroschĂŒre. Und auch noch ein bisschen was fĂŒr jene, die daran denken, den WEISSEN RING zu unterstĂŒtzen. …

Aktionstag gegen antisemitische Hate Speech

Das „No Hate Speech Movement“ ruft am 9. und 10. November zu Aktionen gegen antisemitische Hassreden auf. Es geht darum, SolidaritĂ€t zu zeigen, Menschenrechtserziehung zu stĂ€rken, Hollcaust-Leugner_innen entgegen zu treten und das Bewusstsein fĂŒr antisemitische Hassreden zu erhöhen. Denn antisemitische Hassreden stellen eine Gefahr fĂŒr die Demokratie in Europa dar und untergraben fundamentale Menschenrechte. MEHR INFO IM NO HATE SPEECH BLOG

Hilfe fĂŒr Opfer von Vandalismus

WEISSER RING Oberösterreich unterstĂŒtzt gemeinsam mit Kiwanis-Club Linzer Pensionistin Ein Vandalenakt in einer Linzer Tiefgarage, bei dem mehrere Autos in Brand gesteckt und total zerstört wurden, hatte Gudrun G., eine Linzer Pensionistin, in große Verzweiflung gestĂŒrzt. Denn der Verlust ihres Autos bedeutete fĂŒr sie das Aus fĂŒr ihre Autofahrten zur kranken Mutter in die Obersteiermark. Ein neues Auto hĂ€tten ihre engen …

Arbeitsschwerpunkt „Tatort Arbeitsplatz“

Der WEISSE RING arbeitet seit zwei Jahren an einem Schwerpunkt zum Thema „Gewalt am Arbeitsplatz“. FĂŒr viele österreichische Arbeitnehmer/innen sind AngstgefĂŒhle am Arbeitsplatz trauriger Alltag. Zugbegleiter/innen berichten nach einem GewaltĂŒbergriff von der Angst, durch den Zug zu gehen. Angestellte in SupermĂ€rkten erzĂ€hlen von der Panik angesichts mit Schals „vermummter“ Kund/inn/en. ÖBB lĂ€dt gemeinsam mit dem WEISSEN RING zu Informationsveranstaltungen an …

Stimmen Sie zu!

Dina Nachbaur startete im Herbst 2017 im Rahmen des Projekts „Drehscheibe“ eine „ZustimmungserklĂ€rungs“-Kampagne bei den Wiener Stadthauptleuten. Ziel ist, Verbrechensopfern möglichst rasch und einfach UnterstĂŒtzung zukommen zu lassen. FĂŒr Opfer einer Straftat ist es wichtig, schnell und unkompliziert zu UnterstĂŒtzung zu kommen. Doch oft ist das GefĂŒhl der Ohnmacht fĂŒr die Betroffenen so prĂ€sent, dass es ihnen selbst schwer fĂ€llt, …

Vernetzung auf Japanisch

Im letzten Jahr hat der WEISSE RING Delegationen aus Japan, China und Deutschland empfangen. Dabei wurden wertvolle Erfahrungen ausgetauscht und auch ein bisschen Japanisch gelernt. Bild: Dina Nachbaur und Tobias Körtner mit den japanischen GÀsten

Kampagne richtet sich an junge MĂ€nner

Der WEISSE RING will junge MĂ€nner dazu motivieren, sich im Fall eines gewalttĂ€tigen Angriffs an den Opfer-Notruf 0800 112 112 zu wenden. Junge MĂ€nner sind ĂŒberdurchschnittlich oft von Gewalt betroffen, aber unterdurchschnittlich oft Klienten von Opferschutzeinrichtungen. Das ist ein MissverhĂ€ltnis, das mit einer Kampagne des Opfer-Notrufs 0800 112 112 des Bundesministeriums fĂŒr Justiz, betrieben vom WEISSEN RING, behoben werden soll. …

Spenden an den WEISSEN RING steuerlich absetzen

Der WEISSE RING ist mit dem SpendengĂŒtesiegel ausgezeichnet. Das heißt, dass alle Spenden, die wir erhalten, steuerlich absetzbar sind. Wenn Sie bei der Einzahlung Geburtsdatum, Vor- und Nachnamen angeben, passiert das automatisch. Zur Vereinfachung des Ablaufs stellen wir die Zahlungsanweisung als PDF zur VerfĂŒgung. Zahlschein zum Download

Maximilian Schubert ISPA

Hate Speech, Fake News & Co: Spiegel der Gesellschaft

Hassrede, Falschmeldungen oder Propaganda sind Probleme, die es schon lange vor der Entstehung des Internets gegeben hat. Generell ist deren BekĂ€mpfung schwierig. Es handelt sich hier aber um Offline-Probleme, die sich durch die verstĂ€rkte Durchdringung aller Lebensbereiche mit dem Internet nun auch auf die digitale SphĂ€re verlagert haben und online sichtbar werden. Das Internet an sich ist ein neutrales Medium, …

„Heimkinder-Projekt“ – Verleihung des Goldenen Kronenkreuzes an den WEISSEN RING

  Ehrung der Evangelischen Kirche und der Diakonie fĂŒr die Arbeit im „Heimkinderprojekt“ der Evangelischen Kirche und der Diakonie Das Projekt „Hilfe fĂŒr Opfer von Gewalt in Einrichtungen der Evangelischen Kirche A.B. und H.B. und der Diakonie Österreich“ befindet sich derzeit kurz vor dem Meldeschluss, der mit 31. MĂ€rz 2017 die Aufnahme neuer FĂ€lle beenden wird. Insgesamt haben sich bis zum Ende des …

Opfergeschichte mit Happy End

FrĂŒh ĂŒbt sich, wer spĂ€ter einmal Zivilcourage beweisen wird. Wenn alle Menschen so gut reagieren wĂŒrden, wie die neunjĂ€hrige Lotti aus Wien, könnte viel mehr Opfern von Verbrechen geholfen werden. BRAVO Lotti!  

Ausgabe 02/2015

Download PDF: 0,4 MB Erscheinungstermin November 2015 Download Zeitung 02/2015

Ausgezeichnete Werbung fĂŒr den WEISSEN RING

Die Agentur Young&Rubicam erhĂ€lt bei der CCA-Gala am 4. MĂ€rz 2016 fĂŒr die Werbung fĂŒr den WEISSEN RING im Kriminalroman „341 – Der zweite Fall des Grafikers“ von Alexander & Jennifer Kautz eine „Venus“ in Bronze. Die Venus ist eine der höchsten Werbeauszeichnungen der österreichischen Werbebranche. Die Idee ist auch wirklich ĂŒberzeugend: Die einseitige Werbeeinschaltung ist in Form einer kleinen …

43.972,46 Euro Spende fĂŒr Stefanie

Wien Udo Jesionek, PrĂ€sident WEISSER RING, ĂŒberreichte am Samstag, 28. Juni 2014, Stefanie P. und ihrer Familie einen Spendenscheck in der Panoramaschenke beim Kurpark Oberlaa. Die drei engagierten Polizisten des Landeskriminalamtes Wien – Ast SĂŒd Werner Paszner, Alexander Wurzinger und Manfred Mahrhauser haben die Spendenaktion ins Leben gerufen. Stefanie sitzt nach einem tragischen Verkehrsunfall im Herbst 2013 im Rollstuhlstuhl. Ihr …