Benefizveranstaltung des VKÖ zugunsten des WEISSEN RINGES

„Kiebarett“, sagt Norbert Janitsch, vom LKA Burgenland, „ist in meinem Leben allgegenwärtig und wird laufend zu neuem Leben erweckt.“ Nahezu „zwangsläufig“, so der Kriminalbeamte, führe seine Berufserfahrung in die Kleinkunst. Am 30. September 2015 hat Norbert Janitsch im Schutzhaus zur Zukunft gezeigt, dass der Polizistenalltag auch Tränen der Heiterkeit hervorrufen kann – wenn man es so wie er versteht, aus Polizeiaktionen lachmuskelstrapazierende „Kiebarett“-Nummern zu machen. Mehr als 300 KriminalbeamtInnen aus ganz Österreich waren begeistert – vom Programm, dem Interpreten, dem Buffet und dem ansehnlichen Spendenbetrag für den WEISSEN RING. Wolfgang Haupt, Landesleiter des WEISSEN RINGES Niederösterreich und Präsident Udo Jesionek  konnten sich am Ende des Abends über einen Scheck in der Höhe von 4.000 Euro freuen. Der WEISSE RING bedankt sich sehr herzlich bei Norbert Janitsch und den österreichischen KriminalbeamtInnen!

__________________

v.l.n.r:. Präsident Udo Jesionek, Kiebarettist Norbert Janitsch (LKA Burgenland), VKÖ-Präsident Richard Benda; Foto: Gerhard Pulay (LKA Wien)