Arbeitsschwerpunkt “Tatort Arbeitsplatz”

Der WEISSE RING arbeitet seit zwei Jahren an einem Schwerpunkt zum Thema „Gewalt am Arbeitsplatz“.

Für viele österreichische Arbeitnehmer/innen sind Angstgefühle am Arbeitsplatz trauriger Alltag. Zugbegleiter/innen berichten nach einem Gewaltübergriff von der Angst, durch den Zug zu gehen. Angestellte in Supermärkten erzählen von der Panik angesichts mit Schals „vermummter“ Kund/inn/en.

ÖBB lädt gemeinsam mit dem WEISSEN RING zu Informationsveranstaltungen an österreichischen Bahnhöfen, die Handelskette Spar/Interspar klärt ihre Mitarbeiter/innen auf.

So erstellt die ÖBB zum Beispiel  einen internen Leitfaden, wie Opfer von Gewalt rasch Unterstützung bekommen können. Im Herbst 2017 hält der WEISSE RING gemeinsam mit den ÖBB an sieben großen Bahnhöfen Sicherheitsworkshops ab und bietet vor Ort Beratungen an. Dazu kommt eine ganze Reihe von Workshops für die Spar Österreich Gruppe. Hier werden praktische Abläufe in Filialen so gestaltet, dass die Sicherheit immer Vorrang hat. Das Konzept „Gemeinsam sicher“ des BM.I bietet eine ideale Plattform für den Austausch zwischen Wirtschaft und Exekutive. Und der WEISSE RING freut sich, Teil dieser Kooperation zu sein.

Foto: v.l. Wolfgang Haupt (Polizei), Simone Haberlander (Interspar), Dina Nachbaur, Michael Pecher (Spar) starten bei der Spar Österreich Gruppe die Initiative GEMEINSAM.SICHER