Ein Jubiläum, das kein Grund zum Feiern ist

Vor genau 10 Jahren sorgte der „Fall Fritzl“ für Aufsehen. Aus Sicht der Opferhilfe ein Beispiel von „best practise“, ist es doch gelungen, mit Hilfe  hochprofessioneller juristischer und psychosozialer Prozessbegleitung die Belastungen für die Opfer möglichst gering zu halten.

Der Kurier hat Dina Nachbaur dazu befragt.

weiter zum Kurier-Artikel

Foto: Kurier/Atzenhofer Wolfgang