Make Victim Rights a Reality

Im Rahmen des Tages der Kriminalitätsopfer initiiert der Dachverband der europäischen Opferschutzeinrichtungen Victim Support Europe (VSE) eine umfassende Kampagne, die den Titel „Making Victim Rights a Reality“ trägt. Mit „Making Victim Rights a Reality“ wird versucht, der Gesellschaft die Bedeutung und den Nutzen von Opferrechten sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene näher zu bringen. Zu diesem Zweck werden …

Video: Dina Nachbaur präsentiert den WEISSEN RING

Anlässlich der Veranstaltung 100 Jahre Republik: Meilensteine auf dem Weg zu einer rationalen Strafrechtspolitik im Juni 2018 wurde auch ein kurzes Video gestaltet, in dem Dina Nachbaur den WEISSEN RING mit seinem Angebot und seinen Herausforderungen präsentiert. Hier geht es zum Video auf youtube.

Scheckübergabe im BMVRDJ

Bei der vorweihnachtlichen Punsch-Spendenaktion des Bundesministeriums für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz wurden für den WEISSEN RING 7.500 Euro gesammelt. Der WEISSE RING – vertreten durch Udo Jesionek, Dina Nachbaur und Orhan Maglajlic – konnte vorige Woche diesen Betrag in Form eines Schecks von Justizminister Josef Moser entgegen nehmen. Wir sagen danke! Foto oben: Copyright WEISSER RING/Orhan Maglajlic

Spende von Taxi 40100

Taxi 40100 und den WEISSEN RING verbindet eine langjährige Kooperation. Im Rahmen der diesjährigen Neujahrsgala für Partner, Freunde und Kunden von Taxi 40100, zu der sich zahlreiche Ehrengäste in den Räumlichkeiten des Wiener Musikvereins eingefunden hatten – unter anderem Staatssekretärin Karoline Edtstadler, Harald Serafin, Karl Mahrer, Seniorenbundpräsidentin Ingrid Korosec – überreichte Geschäftsführer Christian Holzhauser an Udo Jesionek einen Spendenscheck in …

Herzlichen Dank für die Spende!

Auch dieses Jahr haben wir von Vertreter*innen des REWE–Konzerns eine Gutscheinspende bekommen. Dina Nachbaur, Natascha Smertnig und Udo Jesionek haben diese kurz vor Weihnachten in der REWE-Zentrale in Wiener Neudorf von MERKUR-Vorstand Kerstin Neumayer, BILLA-Vorstandssprecher Robert Nagele und BILLA-Betriebsrat Karl Gietler übernommen. Die Gutscheine kommen im Rahmen der Soforthilfe zum Einsatz und ermöglichen rasche und unbürokratische Hilfe in akuter Not. …

Psychoterror aus dem Internet – Thema beim ORF

In Steyr wird eine Frau mehrere Monate über das Internet gestalkt. Als es ihr zu viel wird, zeigt sie den Täter an und zieht Opferanwältin Brigitta Braunsberger-Lechner zu Rat. Daraufhin werden sowohl ihre Anwältin als auch der Richter vom Stalker per E-Mail und Telefon belästigt werden. Am 07.01.2019 hat sich „Thema“ mit diesem unglaublichen Fall befasst.

Spendenaktion im Weinviertel

Im vergangenen Jahr hat unser ehrenamtlicher Mitarbeiter Walter Hafner mit Unterstützung des Fleischgeschäftes Schwarzböck und der Raiffeisenbank Göllersdorf mittels Facebook und über die Niederösterreichischen Nachrichten um Spenden für den WEISSEN RING aufgerufen. Anlass war die Weihnachtsaktion für traumatisierte Kinder. Insgesamt ergab sich dabei für den WEISSEN RING ein Spendenbetrag von 260 EUR! Auf dem Foto zu sehen ist Walter Hafner …

Hasskriminalität – eine Verletzung von Menschenrechten

Hasskriminalität ist keine Straftat wie jede andere: Es sind Straftaten mit symbolischem Charakter, welche die Botschaft beinhalten, dass das Opfer nichts wert sei und ihm jede Würde abgesprochen werde.1 Nicht umsonst fragen sich Angehörige der betroffenen Gruppen, ob sie sich noch sicher fühlen können, und nicht ohne Grund wird fieberhaft an „Sicherheitstipps“ für potentiell Betroffene gearbeitet. Die Gewalttaten richten sich …

Gewalt im Netz: Internationale Bezüge

„Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen, sie zu reiten.“Jon Kabat-Zinn Der Versuch, die „unendlichen Weiten“ des Internets in einen rechtlichen Rahmen zu setzen, stößt schnell an seine Grenzen. „Gewalt im Netz“ aus einer rechtswissenschaftlichen Perspektive zu betrachten, bedeutet mehr, als sich nur mit einer„Querschnittmaterie“ auseinanderzusetzen. Es bedeutet beim ABGB1von 1811 zu beginnen und zu staunen, mit …

10. Dezember – Tag der Menschenrechte

Auf den Tag genau vor 70 Jahren verabschiedete die Generalversammlung der UNO die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Und genauso lange wird der 10. Dezember als Tag der Menschenrechte alljährlich begangen. Die Menschenrechte knüpfen an die Würde des Menschen an: Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Einzelne Menschenrechte können dabei zueinander in einem gewissen Spannungsverhältnis stehen. …