Buch Wien: Literatur in der Gewaltprävention

Kann Literatur einen Beitrag zu Gewaltprävention leisten? Wenn ja, wie sieht dieser aus? Um diese Fragen ging es am Freitag, 8.11.2019, im Rahmen der Buch Wien in einer gut besuchten Podiumsdiskussion auf der Radio Wien Bühne. Karin Pfolz, die sich selbst als „Überlebende häuslicher Gewalt“ bezeichnet, startete mit einem Ausschnitt ihres Buchs „Manchmal … erdrückt es mich, das Leben“. Und …

Lassen EU-Staaten Opfer von Gewalttaten im Stich?

Ein klares „Nein“ war es dann doch nicht, das Resümee der Veranstaltung am 26. Juni 2019, zu der die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) und der WEISSE RING Verbrechensopferhilfe ins Haus der Europäischen Union geladen hatten. Denn in Österreich gibt es ausgezeichnete Opfer-Rechte. Aber es gibt viel zu wenig Information darüber bzw. erreicht die Information die Opfer nicht. …

Einladung

Sie denken darüber nach, eine gemeinnützige Organisation in Ihrem Testament zu berücksichtigen? Dann haben wir für Sie die richtige Veranstaltung! Der WEISSE RING ist Mitglied der Initiative Vergissmeinnicht, die sich zum Ziel gesetzt hat, darüber zu informieren, wie man in einem Testament neben der Familie auch eine gemeinnützige Organisation berücksichtigen kann. Die Initiative verfolgt strenge ethische Richtlinien und hat sich …

Buchpräsentation

Brandneu! Der WEISSE RING Verbrechensopferhilfe lädt mit Unterstützung der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend zur Präsentation von Band 9 der Schriftenreihe Viktimologie und Opferrechte (VOR) Opfer von Partnergewalt in Kontakt mit Polizei und Justiz mit den Autorinnen Birgitt Haller und Helga Amesberger. Datum: 19. September 2019 Uhrzeit: 17:00 – 18:30 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr) Ort: Bundeskanzleramt, Festsaal, Minoritenplatz …

Infos rund um’s Testament

Auch heuer war der WEISSE RING bei der Woche des guten Testaments im Mai mit dabei. In sehr schönem Rahmen ging es – im Anschluss an eine Führung – um Fragen rund um Erbrecht, Testament und Vorsorge für den Notfall. Insgesamt waren 290 Gäste der Einladung der Initiative Vergissmeinnicht gefolgt – 180 Personen in Wien, 60 in Graz und 50 …

Täter*innenprofile

Petra und Hannes sind schon seit Jahren ein Paar. Sie trennt sich von ihm, da sie sich in der Beziehung schon länger unglücklich fühlt. Hannes verkraftet den Schicksalsschlag nicht. Er möchte sich an ihr rächen. Da beide einen PC nutzten, kennt er alle Passwörter und Zugangsdaten von Petra. Kurzerhand ändert er alle ihre wichtigen Passwörter von E-Mail und Sozialen Medien. …

Follow Me – Eine Exkursion ins Darknet

Jene 96 % des Internet, das die Suchmaschinen nicht automatisiert erfassen, bezeichnet man als Deep Web. Als Darknet wird in der Regel jener Teil des Deep Webs bezeichnet, der nur über Anonymisierungstools erreichbar ist (z.B. Tor Browser). Nicht alles, was dort stattfindet, ist illegal. Anonymität im Kontext Darknet, aber auch im Deep Web ist vor allem für zwei Gruppen interessant. …

Gewalt im Netz: Alternative Trainingsmethoden

Gemüsehass und Identitätstorte Auf einer einschlägigen Fetisch-Website tauchen Bilder von den eigenen Füßen auf? Mit der Post kommen wöchentlich Playmobil-Figuren, die mit Blut beschmiert sind? Im E-Mail-Posteingang trudelt eine Nachricht herein, dass verfängliche Daten vom eigenen PC veröffentlicht werden, wenn nicht ein gewisser Betrag in Bitcoin bezahlt wird? Das Handy wird vom Ex-Partner gehackt und getrackt? „Betroffene von Gewalt im …

Gewalt im Netz

„Meine kleine Schwester hat Nacktfotos bekommen.“ „Ich wurde als Schlampe beschimpft.“ „Ich lese so oft, wie Musliminnen beschimpft werden. Ich hab jetzt meinen Account gelöscht.“ Im Gespräch mit jungen Frauen kann schon der Eindruck entstehen, dass das Internet ein Ort der Hassrede und Pornographie ist. Dringender Handlungsbedarf Tatsächlich haben laut einer vom Bundeskanzleramt 2017 beauftragten Bestandsaufnahme zu „Gewalt im Netz …

Bundesfrauenkonferenz / copyright Alexandra Kromus

Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig.

Frauenleben sind so unterschiedlich. Einiges ist ihnen aber gemeinsam. Unter anderem leider auch, dass Frauen ein hohes Risiko tragen, im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt zu werden. Eine Erhebung der Europäischen Grundrechteagentur zeigt 33 % der Frauen haben körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. 55 % der Frauen sind sexuell belästigt worden. 20 % der jungen Frauen sind online belästigt …